Sie sind hier: Startseite » Bildung & Kultur

27.04.12 11:13

Buch-Schenker sind in Ahlen unterwegs

Fünf von acht Ahlener „Buch-Schenker“ trafen sich jetzt in der Stadtbücherei, um die gewonnenen Bücherkisten mit jeweils 30 Freiexemplaren ihres Lieblingsbuches von Ute Czieslik-Mende (Leiterin der Stadtbücherei) in Empfang zu nehmen.

Ute Czieslik-Mende mit den "Buch-Schenkern" Julia Bublies, Olaf Höppner, Melanie Bublies, Karl-Heinz Helweg, Sylvia Michalzcik mit Sohn Luis

Ute Czieslik-Mende mit den "Buch-Schenkern" Julia Bublies, Olaf Höppner, Melanie Bublies, Karl-Heinz Helweg, Sylvia Michalzcik mit Sohn Luis

Acht Ahlener hatten das große Glück bei der Aktion „Lesefreude“, eine gemeinsame Initiative der Stiftung Lesen, des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und deutscher Buchverlage, anlässlich des Welttages des Buches ausgelost zu werden.

Die Aktion wurde ins Leben gerufen, für Lesebegeisterte Menschen, die ihre Leidenschaft teilen und die die Möglichkeit erhalten wollen, 30 Exemplare eines Buches zu verschenken: an Freunde, Kollegen, aber auch an Unbekannte, die man im Alltag trifft. Insgesamt ging es darum eine Million Bücher an 33.333 „Buch-Schenker“ zu verteilen. Dabei standen 25 interessante Buchtitel zur Auswahl, die von 20 Verlagen kostenlos zur Verfügung gestellt wurden. Der örtlichen Büchereien vermitteln hierbei jeweils vor Ort und dienen als Verteilerstellen für die tollen Büchergewinne. Insgesamt haben sich über 44.000 Lesefreunde für diese Aktion beworben.

Die Ahlener „Buch-Schenker“ Julia Bublies, Olaf Höppner, Melanie Bublies, Karl-Heinz Helweg, Sylvia Michalzcik freuten sich riesig über die Bücher und tauschten gleich fröhlich untereinander drauf los und wollen ihre Buchexemplare an Familie, Freunde, Kollegen, Nachbarn, Facebook-Freunde, den Lions-Club und die Bürger-Stiftung verschenken. Ihre Buchtitel waren: Mondscheintarif, Ghost, Mein deutsches Dschungelbuch, Die Sünde der Engel, Deutschlandalbum und Biss zum Morgengrauen.