Rückfragen zu den Vergabeunterlagen (insbesondere zum LV) sind unbedingt und ausschließlich über die Bieterkommunikation im Portal „subreport-ELVIS“ zu stellen.

Weiterlesen

Als „faktisch falsch, unsachlich und widerlegt“ bezeichnet Bürgermeister Dr. Alexander Berger Behauptungen der Initiative „Rathausfreunde“, dass durch Abriss und Neubau von Stadthalle und Rathaus zeitweise wegfallende Parkplätze zu existenzgefährdenden Folgen für Gewerbetreibende führen könnten. „Wer von katastrophalen Folgen für die Innenstadt spricht, will einfach nicht die belegbaren Tatsachen wahrnehmen“, so Berger. Es führe zu nichts, sich in gefühlten Wahrheiten einzurichten.

Weiterlesen

Der Bürgermeister der Stadt Ahlen darf mit Plakaten für ein „Nein“ beim Bürgerentscheid am 8. März werben. Das hat Landrat Dr. Olaf Gericke festgestellt und damit eine Aufforderung um kommunalaufsichtliches Einschreiten gegen die Plakatierung im Zusammenhang mit dem Bürgerentscheid zurückgewiesen. In der Begründung heißt es, dass das Gebot der Neutralität des Staates und seiner Organe bei der Abstimmung nicht gelte.

Weiterlesen

Die Ratssitzung am Dienstag war seine letzte dienstliche Handlung für die Stadt Ahlen: Nach sieben Jahren als Erster Beigeordneter und Stadtbaurat hat Andreas Mentz der Wersestadt Adieu gesagt. Zum 1. März wechselt Mentz als Stadtbaurat in seine Heimatstadt Hamm.

Weiterlesen

Emotional, aber sehr sachlich ist am Freitagvormittag das Gespräch von Bürgermeister Dr. Alexander Berger, Stadtbaurat Andreas Mentz und WFG-Geschäftsführer Jörg Hakenesch mit einer siebenköpfigen Delegation der Ahlener Kaufmannschaft zur aktuellen Zukunft der Rathaus- und Stadthallenfrage verlaufen.

Weiterlesen

Die Feuerwehr dient der Sicherheit aller Menschen in Ahlen. Wie bedeutend ihre Arbeit ist, zeigte im letzten Jahr das Gutachten „Stellenbewertung Feuerwehr“ der Kommunalen Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt.) Aufgrund des Gutachtens wurden auch bei der Feuerwehr der Stadt Ahlen Stellen neu bewertet und angepasst.

Weiterlesen

Während an Laternen und Bäumen zunehmend Plakate vom Bürgerentscheid am 8. März künden, laufen im Rathaus die Arbeiten für die Abstimmung bereits auf vollen Touren. „Schon dreihundertfünfzig waren es heute Morgen“, sagt Christoph Mika am Mittwoch und meint damit die Briefabstimmungsunterlagen, die er zusammenstellt und eintütet.

Weiterlesen