Wie geht das mit der Darmspiegelung?


Infos von Dr. med. Marc Schäpsmeier

Darmkrebs ist die zweithäufigste Krebs-Todesursache in Deutschland. Darmkrebs entsteht fast immer aus Darmpolypen. Diese Vorstufen verursachen in der Regel keine Symptome, und auch Darmkrebs führt oft erst in einem fortgeschrittenen Stadium zu Beschwerden. Daher kommt der Früherkennung von Polypen und Darmkrebs eine besondere Bedeutung zu.

Wer sich einmal genauer über Darmspiegelungen – eine unbeliebte, aber unter Umständen lebensrettende Maßnahme – informieren möchte, kommt am Dienstag, 14. November, um 19.30 Uhr in die Familienbildungsstätte zu Dr. med. Marc Schäpsmeier, Internist und Gastroenterologe.

Anmeldungen unter Telefon 02382 / 91230 oder unter www.fbs-ahlen.de