One-Billion-Rising


Ketten der Gewalt durch Tanz sprengen

„Wir sind Mütter, wir sind Erzieher, wir sind wundervolle Geschöpfe“, ist ein Zitat aus der Übersetzung des One-Billion-Rising-Songs „Break The Chain“, der am Mittwoch, 14. Februar, um 16.30 Uhr über den Marienplatz schallen wird.

Die Ketten der Gewalt gegen Frauen und Mädchen und jedermann werden an diesem Tag in 159 Städten Deutschlands und in mehr als 150 Ländern der Welt symbolisch gesprengt. Eine Milliarde Frauen, Mädchen, Männer und Jungen sagen „Nein“ zu jeglicher Art von Gewalt.

„Es gibt zwar eine Ahlener Choreographie zu dem Lied, doch diese zu tanzen, ist kein Muss. Sich erheben, kann auch eine andere Form haben, durch freien Tanz oder Mitsingen, durch Mitklatschen oder solidarischer Anwesenheit“, betont Sabine Giesecke-Helweg, Initiatorin des One-Billion-Rising-Tages.

Nähere Infos unter www.onebillingrising.de