Brisante Träume – Die Kunst der Weltausstellung


Ausstellungseröffnung

Es sprechen Burkhard Leismann, Direktor Kunstmuseum Ahlen, und Dr. Thomas Schriefers, Ausstellungskurator Köln.

In einer Art Zeitachse durchschreitet der Besucher im Kunstmuseum Ahlen zentrale Botschaften, Themen und Stimmungen der Weltausstellungen in Paris 1937, New York 1939, Brüssel 1958, Montreal 1967 und in Osaka 1970.

Originale Werke aus den Bereichen Malerei, Skulptur und Design stehen mit Modellen und Entwürfen und mit großformatigen fotografischen und filmischen Dokumentationen in einem visuell inszenierten Dialog. Rund 200 Exponate und Dokumente aus Museen und Archiven werden gezeigt.

Konzeption und Gestaltung der Ausstellung lag in der Hand von Dr. Thomas Schriefers aus Köln. Als Kooperation zwischen dem Marta Herford und dem Kunstmuseum Ahlen wird die Schau zeitgleich mit verschiedenen Schwerpunkten in Ahlen und in Herford gezeigt. Während die historische Inszenierung im Kunstmuseum Ahlen im Vordergrund steht, wird sie im Marta Herford  durch neu entwickelte Beiträge zeitgenössischer Künstler*innen aktualisiert. Die zentralen Themenlinien der Weltausstellung zwischen Mensch, Wissenschaft und Technik werden in aktuelle Zusammenhänge gestellt.

Veranstaltungsort

Routenplaner

Veranstalter

iCalendar


Weitere Veranstaltungstage