Zerschlagung der Gewerkschaften 1933 bis 1945


in der Reihe "Treffen vor Ort"

Das Ende der ersten deutschen "BetriebsDemokratie" mit der Zerstörung der parlamentarischen Demokratie und dem Ende der betrieblichen Mitbestimmung war zugleich Kollaps und Schicksal der Weimarer Republik.
Nun sollte unter der viel beschworenen Betriebsgemeinschaft, der Nationalsozialisten, eine Kriegsindustrie mit dem Verständnis, von Führer und Gefolgschaft entstehen.

Ist die Betriebsdemokratie ein Relikt aus der Vergangenheit? Ist das Thema ein alter Hut oder lassen sich auch nach fast 100 Jahren Demokratisierungsprozess politische Vergleiche ziehen, Fragen die an Aktualität nichts verloren haben.

Die Partner Veranstaltung der IG Metall Gütersloh / Oelde und dem "Treffen vor Ort" in Ahlen, lädt zur Diskussions- und Erinnerungsveranstaltungen alle Interessierten zu diesem Thema, mit Blick auf die bevorstehende Europawahl, herzlich ein.
Bei einem kostenlosen Frühstück möchten für eine demokratische Gesellschaft werben.

Die Veranstaltung wird aus dem Aktions- und Initativfonds der Partnerschaft für Demokratie Ahlen " Demokratie Leben! Eine Idee vom Glück" gefördert. Eine Kooperation der Stadt Ahlen, AWO Ruhr-Lippe-Ems und des Bürgerzentrum Schuhfabrik.

Veranstaltungsort

Routenplaner

Veranstalter
Manfred Kreutz

iCalendar


Weitere Veranstaltungstage