Was konnten sie tun?


Was konnten sie tun?-1


Zum Gedenken anlässlich des 20. Juli 1944

Die Ausstellung soll die vielfältige Form des Widerstands während des Nationalsozialismus aufzeigen.

1933 übernahmen Hitler und die Nationalsozialisten die politische Macht in Deutschland. Die meisten Deutschen folgten dem neuen Regime begeistert oder passten sich an. Manche blieben passiv. Aber nur wenige Menschen stellten sich den Verletzungen der Menschenrechte und den Verbrechen der neuen Machthaber entgegen. Die Ausstellung zeigt, wie vielfältig die Formen des Widerstandes gegen den Nationalsozialismus waren.

Nach einem Blick in die Geschichte gilt es in der Diskussion sich mit dem Widerstand als Begriff auseinandersetzen, der nicht aus sich heraus verständlich ist. Erfolgt die subjektive Bewertung immer erst im Rückblick oder gibt es Handlungen in unserer heutigen demokratischen Gesell-schaft, die objektiv legal bzw. legitim sind? Ist das Retten im Mittelmeer ein Verbrechen oder Widerstand gegen ein falsches Rechtssystem? Wer darf bewerten, was falsches oder richtiges Handeln ist?
 

Veranstaltungsort

Veranstalter
verschiedene Veranstalter

iCalendar


Weitere Veranstaltungstage