"Mariama Duo“ Konzert


"Mariama Duo“ Konzert-1

"Mariama Duo“ (copyright Thomas von der Heiden)


in der Reihe "Fernweh präsentiert"

Soul-Folk-Pop mit westafrikanischen Instrumenten und Einflüssen erklingt beim letzten Konzert des Fernweh-Sommerprogramms der Ahlener Schuhfabrik.
Am Samstag, dem 24. August ab 20.00 Uhr wird Mariama, begleitet von ihrem Gitarristen auf der Terrasse der Schuhfabrik auftreten.
Sie hat bereits bei erfolgreichen Bands und Projekten wie z.B. Brothers Keepers, Afrobeat Academy und Afropean Express mitgemacht. Anschließend arbeitet sie mit dem
Deutscher Rapper Curse und nahm am Projekt "Diversidad - A European Urban Experience" teil. Mariama hat auch schon mit vielen großen Namen aus Guinea, der Heimat ihres Großvaters, zusammen gearbeitet - darunter Moh! Kouyaté und der Gitarrist der Gruppe Bembeya Jazz National, Sékou Diabaté.
„Man hat auch heute noch einen Blick auf den afrikanischen Kontinent und auch auf die afrikanische Kultur, in dem sich leider immer noch leichte Spuren von Kolonialismus finden", sagt Mariama Jalloh. Die Singer-Songwriterin ist in Sierra Leone geboren und in Deutschland aufgewachsen und beklagt, dass viele die Kulturen so unterschiedlicher afrikanischer Länder in einen Topf werfen. „Das ist ja ein unglaublich großer Kontinent", ergänzt sie. „Allein in so einem kleinen Land wie Sierra Leone finden sich so viele verschiedene Kulturen zusammen."
Einerseits spielen musikalische Traditionen aus Sierra Leone eine Rolle in ihrer Musik. Andererseits ist Mariama auch neugierig auf die neuen Klänge, die zurzeit aus vielen afrikanischen Ländern kommen. „Es gibt auch moderne Musik und davon immer mehr", erklärt sie. „Ob diese jetzt aus Ghana kommt oder aus Südafrika oder aus Äthiopien, es gibt einfach eine Kultur, die urban ist, die modern ist, und die auch immer mehr prägend ist für den Mainstream, den wir heutzutage auf Partys in Köln oder im Radio in Frankreich hören."
All das versucht sie auch in ihrer Musik und ihren Songs zu vermitteln.

Eintritt ist dank der Sponsoren frei. Bei schlechtem Wetter findet das Konzert im Saal der Schuhfabrik statt. Das komplette Programm ist zu finden unter www.schuhfabrik-ahlen.de.
Ohne die freundliche Unterstützung durch Westfälische Rohrwerke, Autohaus Teufel, Volksbank Ahlen-Sassenberg-Warendorf eG, Sparkasse Münsterland Ost, Promedia, Bioladen, Beckumer Küchen Team (BKT) ist solch ein anspruchsvolles Programm nicht möglich. Auch der Kooperationspartner CinemAhlen unterstützt die soziokulturelle Arbeit des Bürgerzentrums Schuhfabrik.


Weitere Veranstaltungstage