Gedenkveranstaltung zum Tod der Geschwister Scholl


Gedenken, Rückblick und Film

Am 22.Februar 1943 mussten die Geschwister und Studenten Sophie und Hans Scholl aufgrund Ihres Widerstandskampfes gegen das Nazi-Regime, mit Ihrem Leben bezahlen. Es lebe die " Freiheit " schrieb Sophie Scholl auf die Rückseite Ihrer Anklageschrift.

Das Wort stand auch auf den Flugblättern, die Sie mit Ihren Bruder Hans im Rahmen der Widerstandsbewegung "Weißer Rose" gegen die Schreckensherschaft von Adolf Hitler verteilt hatten. Mit einem Gedenken und kurzen geschichtlichen Rückblick am Mahnmal bzw. Kunstwerk, zwischen Mammutschule und Jugend und Kinderhaus beginnen wir mit der Veranstaltung.

Im Anschluss geht es im Jugend und Kulturhaus mit einer kurzen Diskussion um das heutige Verständis um Freiheit und dem Film, die letzten Tage der Sophie Scholl weiter.+

Veranstalter: DGB Warendorf in Kooperation mit der IG Metall Gütersloh-Oelde, SPD Ahlen Süd Ost Dolberg, CinemAhlen und dem JuK Haus Ahlen

Veranstaltungsort

Routenplaner

Veranstalter

iCalendar


Weitere Veranstaltungstage