„Mick Fleetwood & Friends: Celebrate The Music Of Peter Green And The Early Years Of Fleetwood Mac”


„Mick Fleetwood & Friends: Celebrate The Music Of Peter Green And The Early Years Of Fleetwood Mac”-1


im Programm des VHS-Seniorenkinos

Auf dem Programm des VHS-Seniorenkinos steht der Konzertfilm “Mick Fleetwood & Friends: Celebrate The Music Of Peter Green And The Early Years Of Fleetwood Mac” am Sonntag, 16. Januar, um 14.30 Uhr im CinemAhlen. Die Einführung in dieses besondere Musikereignis hält Manfred Gesch.

Der legendäre Schlagzeuger Mick Fleetwood konnte eine Starbesetzung für ein einzigartiges Konzert zu Ehren der frühen Jahre von Fleetwood Mac und seinem Gründer Peter Green gewinnen, das 2020 im Londoner Palladium stattfand. 

Mit dabei waren Billy Gibbons, David Gilmour, Pete Townshend, John Mayall, Christine McVie, Zak Starkey, Steven Tyler, Bill Wyman, Noel Gallagher, Pete Townshend, Neil Finn, Kirk Hammett und Jeremy Spencer. Der legendäre Produzent Glyn Johns kam als Executive Sound Producer hinzu.

Mick Fleetwood, der die Liste der auftretenden Künstler kuratierte, sagte: “Das Konzert ist eine Feier jener frühen Blues-Tage, in denen wir alle begannen, und es ist wichtig, den tiefgreifenden Einfluss anzuerkennen, den Peter und die frühen Fleetwood Mac auf die Welt der Musik hatten. Peter war mein größter Mentor, und es ist mir eine große Freude, sein unglaubliches Talent zu würdigen. Ich fühle mich geehrt, die Bühne mit einigen der vielen Künstler zu teilen, die Peter im Laufe der Jahre inspiriert hat und die meinen großen Respekt für diesen bemerkenswerten Musiker teilen. Then Play On'...”

Diese Songs von Peter Green aus der Anfangsphase von Fleetwood Mac sind allesamt wahnsinnig gute, bluesige und rockige Songs. Diese dann in einer Art Jamsession mit verschiedenen Musikern live umzusetzen ist nochmals eine große Ehrerbietung an Peter Green, der selbst die langen Jams am meisten liebte. Dafür muss man sich einfach nur mal das siebenminütige „Black Magic Woman“ oder den Song „Oh Well Pt. 1“ mit Billy Gibbons und Steven Tyler anhören. Während dem Haudegen Billy Gibbons von ZZ Top das ja zugetraut werden konnte, überrascht hier Steven Tyler doch mit seiner starken Performance. David Gilmour haucht in „Oh Well Pt. 2“ dem Blues sogar einen Atem von Pink Floyd ein. Er kann es auch beim legendären Instrumental „Albatross“ nicht lassen, den Pink Floyd Touch wegzulassen. 

In „The Green Manalishi“ kommt sogar noch die 1959er Gibson Les Paul von Peter Green zum Einsatz. Kirk Hammett hat dieses teure Sammlerstück für diesen Abend mitgebracht und legt ein Wahnsinnssolo dahin. Der Abend endet mit einer großartigen Jam des Titels „Shake Your Moneymaker."

In der Pause wird Kaffee zu einem erschwinglichen Preis angeboten.

Kartenvorverkauf im CinemAhlen, Alter Hof 11 oder unter www.cinemahlen.de

Veranstaltungsort

Routenplaner

Veranstalter

iCalendar


Weitere Veranstaltungstage