Zum Hauptinhalt springen

Als Talentschule mit neuen Profilen

Mit Erfolgserlebnissen und einer positiven Einstellung klappt das Lernen besser. Deshalb startet die Sekundarschule ab dem kommenden Schuljahr mit einem neuen Lernangebot. Fünf Profilklassen gehen an den Start. Jedes Kind kann auf diese Weise seine Stärken entwickeln.

In der Profilklasse „Ab ins Rampenlicht“  geht es um Musik, Kunst und Theaterspielen. Kreativ sein und das eigene Selbstbild stärken, darauf soll es ankommen. Mit den „Computerexperten“ und den Experten für „Fitness und Gesundheit“ haben die neuen Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule zwei weitere Wahlmöglichkeiten.

Wer viel Spaß am Englischunterricht der Grundschule hatte, ist bei „Englisch Plus“ bestens aufgehoben: Es sollen Kontakte in Europa geknüpft und ganz nebenbei die englische Sprache vertieft werden.

Die praktische Arbeit in den Naturwissenschaften, Kunst und Hauswirtschaft steht bei „Praxis erleben“ im Vordergrund ebenso wie die Beschäftigung mit Robotern als Helfer der Menschen.

Jedes Kind hat Talente, davon ist die Sekundarschule überzeugt. Deshalb freuen sich Lehrer, Eltern und Schulleitung ganz besonders über den Erfolg der vom Rat der Stadt unterstützten Bewerbung als Talentschule. Ab dem kommenden Schuljahr unterstützt die Schulministerin Yvonne Gebauer das Konzept der Sekundarschule mit zusätzlichen Ressourcen für alle Kinder.

Alle Eltern der zukünftigen Fünftklässler und deren Kinder sind ganz herzlich am 21. Februar um 17.30 Uhr zu einem Informationsabend in die Aula der Städtischen Sekundarschule eingeladen.

Die Anmeldungen für das neue Schuljahr finden vom 25. Februar bis zum 27. Februar statt (Montag: 9-12 und 14-18 Uhr; Dienstag: 9-12 und 14-18 Uhr; Mittwoch: 9-12 Uhr).

Foto: (v.l.): Svenja Wunderlich, Annchristin Lettmann-Osthoff, Fabian Blech, Daniel Ebbers, Mehmet Kilic, Sonja Voß, Julia Borgelt

(v.l.): Svenja Wunderlich, Annchristin Lettmann-Osthoff, Fabian Blech, Daniel Ebbers, Mehmet Kilic, Sonja Voß, Julia Borgelt