Zum Hauptinhalt springen

Auf der Suche nach Talenten

Ausbildungsbetriebe aus Ahlen und Umgebung, die nach passenden Bewerbern suchen, können jetzt unkompliziert mit Jugendlichen in Kontakt kommen. Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Ahlen und die Agentur für Arbeit Ahlen-Münster haben dazu die TAHLENT, die digitale Ahlener Ausbildungsmesse, aus der Taufe gehoben.

Bis zum 9. April können sich Unternehmen noch unter www.tahlent.de anmelden und ihr Ausbildungsangebot vorstellen.

In diesem Jahr geht die Ahlener Ausbildungsmesse erstmals online. Unternehmen können sich in wenigen Schritten registrieren und sich und ihre Ausbildungsberufe vorstellen. „Wir sprechen Arbeitgeber an, die für dieses oder auch für den Ausbildungsbeginn im nächsten Jahr mit interessierten Jugendlichen in Kontakt kommen möchten“, sagt Alexander Berger, Bürgermeister der Stadt Ahlen. Mit wenigen Klicks könnten Arbeitgeber einen attraktiven Internetauftritt gestalten, Texte, Bilder oder Filme hochladen, erläutert Jörg Hakenesch, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Ahlen. „Die TAHLENT beinhaltet darüber hinaus die Möglichkeit, über die Website unkompliziert Termine zum Kennenlernen mit Bewerbern zu vereinbaren“, führt er aus. Ob der Kontakt per Telefon, Video-Chat oder anderem Wege stattfinden soll: Arbeitgeber können auf der Plattform die für sie passenden Möglichkeiten auswählen.

Ab dem 12. April, unmittelbar nach den Osterferien, wird die TAHLENT für Jugendliche freigeschaltet. „Viele Unternehmen aus Ahlen und Umgebung suchen Praktikanten und Auszubildende. Hier bietet sich die Möglichkeit, trotz der Corona-bedingten Einschränkungen, interessierte Jugendliche kennenzulernen“, wirbt Joachim Fahnemann, Leiter der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster, für die Teilnahme. Denn die Frage, wie der Fachkräftebedarf in Zukunft gedeckt werden könne, sei vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung weiterhin eine große Herausforderung, so Fahnemann. „Die TAHLENT ist daher angesichts der aktuellen Situation, in der keine Ausbildungsmessen in Präsenzform stattfinden können, eine interessante Alternative. Sie eröffnet außerdem auch kleineren Unternehmen die Gelegenheit, sich ansprechend zu präsentieren und mit Bewerbern Kontakt aufzunehmen“, ergänzt er.

Arbeitgeber, die Interesse an der Teilnahme haben, können sich unter der Rufnummer 02382 964302 oder per Mail an wirtschaftsfoerderung@stadt.ahlen.de bei Matthias Panick von der Wirtschaftsförderung Ahlen melden.

Grafik: Ahlener Ausbildungsmesse mit allen Button

Logo: Tahlent - Ahlener Ausbildungsmesse