Zum Hauptinhalt springen

Berufsinformationstag „Abschluss! - Was dann?“ an der Städt. Sekundarschule

„Abschluss! Was dann?“: 330 Schülerinnen und Schüler der Städt. Sekundarschule Ahlen nahmen jetzt am jährlich stattfindenden Berufsinformationstag teil. 18 Ausbildungsbetriebe und Institutionen folgten der Einladung der Schule.

An diesem Tag haben sich Mitarbeiter und Ausbildungsbotschafter aus 18 Betrieben/ Firmen und Institutionen auf den Weg gemacht, um den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangstufen 8 und 9 Ausbildungsberufe näher zu bringen. Schon vor den Osterferien hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sechs Wünsche zu äußern, welche Firmen/Institutionen sie besuchen wollen, bzw. über welche Firmen sie sich informieren möchten. Von diesen sechs Wünschen wurden vier erfüllt.

Die vielen Fragen der Schülerinnen und Schüler wie beispielsweise nach der Ausbildungsdauer, dem Einkommen, den Tätigkeitsfeldern und den persönlichen Voraussetzungen wurden von den Vertretern der Firmen und Institutionen umfangreich beantwortet.

Am Ende des Tages fasste eine Schülerin aus der Jahrgangstufe 9 zusammen: „Ich fand den Tag heute sehr interessant und informativ. Ich habe viel über die Berufe gelernt und einen besseren Einblick in die Berufe. Mir wurden viele Abteilungen vorgestellt und ich kann mir jetzt besser vorstellen, ob ich in die einzelnen Berufe reinpasse. Die Leute von den Betrieben haben uns mit einbezogen und waren sehr nett.“

Die Sekundarschule bedankte sich für die Mitarbeit bei folgenden Ausbildungsfirmen:
Elektro Benning-Bröckelmann, LR Health & Beauty, Deutsche Bahn, Stadt Ahlen, Kaldewei, Mobila Pflegedienst, Winkelmann, SMF – Spanlose Metallformung, Veka, Polizei NRW, Tripp Garten- und Landschaftsbau, Lidl, Autohaus Ostendorf, Blumenbecker, Rottendorf Pharma, Tierärztliche Klinik Ahlen und die Starken Apotheken Ahlen.

„An diesem Berufsinformationstag zeigte sich wieder, wie sich eine gute Kooperation zwischen Wirtschaft und Schulen positiv auf die Berufsorientierung der Schülerinnen und Schüler auswirkt“, fasste Fabian Blech den Tag zufrieden zusammen.

Foto: Esmanur Atilgan misst unter der Anleitung von Ulrike Podolszki vom Pflegedienst Mobila den Blutdruck ihrer Mitschülerin Lisa-Marie Acar.

Esmanur Atilgan misst unter der Anleitung von Ulrike Podolszki vom Pflegedienst Mobila den Blutdruck ihrer Mitschülerin Lisa-Marie Acar.