Zum Hauptinhalt springen

Bürgerinformation zur Gelben Tonne am 14. November

Die Stadt Ahlen könnte zum 1. Januar 2021 die Gelbe Tonne einführen, wenn der Rat der Stadt Ahlen einer entsprechenden Beschlussvorlage folgt. Bereits drei Ausschüsse haben sich mit der Umstellung vom Gelben Sack auf die Gelbe Tonne befasst, die abschließende Entscheidung bleibt jedoch dem Stadtrat vorbehalten.

Über die möglicherweise anstehende Umstellung und ihre Bedeutung für private Haushalte informieren Stadt Ahlen und Abfallwirtschaftsbetriebe des Kreises Warendorf (AWG) in einer Bürgerinformationsveranstaltung am Donnerstag, 14. November, um 18 Uhr im Ratssaal.

Je nach Aufkommen an Leichtverpackungen hätten Haushalte die Möglichkeit, zwischen zwei Tonnentypen zu wählen: In eine 240 Liter Tonne passt in etwa das Volumen von fünf bis sechs gelben Säcken, was bei vierwöchentlicher Abfuhr nach den Erfahrungen der AWG für einen Fünf- bis Sechs-Personen-Haushalt ausreicht. „Diese Lösung hat sich vielfach bewährt“, sagt auch Bernd Döding, Leiter der Ahlener Umweltbetriebe. Für größere anfallende Mengen kann eine 1,1 Kubikmeter (1100 Liter) fassende Tonne zur Verfügung gestellt werden.
 
Von der Einführung der Gelben Tonne verspricht sich die Stadt Ahlen gleich mehrere Vorteile. Die Sammlung und Abholung von Verpackungen erfolgt seit Einführung des Grünen Punktes in Ahlen über das Sacksystem. „Diese Art der Sammlung hat in den vergangenen Jahren einerseits durch die immer wieder auftretende Engpässe beim Nachschub an Gelben Säcken zu starkem Unmut in der Bevölkerung geführt und andererseits sind durch Sturm und Befall von Nagern und Rabenvögeln Säcke gerissen.“ Das trage regelmäßig dazu bei, dass Stadt und Landschaft verschmutzt werden, fasst Bernd Döding zwei der Hauptkritikpunkte am bestehenden System zusammen.

In der Bürgerinformationsveranstaltung sollen Vor- und Nachteile des bestehenden und möglicherwiese zukünftigen Sammelsystems gegenübergestellt und offen diskutiert werden. „Das wird sicherlich zu einer kontroversen Diskussion, aber auch zu einem Meinungsbild führen“, ist Bernd Döding sicher.

Weitere Informationen sind der Beschlussvorlage „Einführung der Gelben Tonne“ zu entnehmen, die auf unserer Internetseite unter der Nummer VO/1557/2019 im Ratsinformationssystem veröffentlicht ist.  

Vergleich der einzelnen Sammelsysteme (Quelle: Beschlussvorlage VO/1557/2019):
Welche Nachteile hat die Sammlung mit dem Gelben Sack?

• Die Säcke reißen oft bei der Nutzung und Entsorgung.
• Säcke werden von Tieren aufgerissen, insbesondere im Außenbereich. Dadurch kommt es zu Verschmutzungen der Grundstücke und des öffentlichen Raumes.
• Bei Wind wehen die Säcke durch die Straße.
• Sehr viele Gelbe Säcke werden für andere Nutzungen zweckentfremdet. Deshalb müssen mehr Säcke als nötig hergestellt und verteilt werden. Dies führt zu erhöhten Kosten bei den Entsorgern und Engpässen bei der Verteilung der Säcke.
• Kein Zusammenpressen möglich
• Vor dem Hintergrund, zukünftig Plastiksäcke und Folien zu reduzieren, sind die Gelben Säcke geradezu kontraproduktiv .Bei einem Wechsel des beauftragten entsteht häufig das Problem, dass nicht alle Entsorgungsbezirke pünktlich und/oder vollständig abgefahren werden. Diese Verzögerungen haben dazu geführt, dass die liegengebliebenen Gelben Säcke regelmäßig zu einer erheblichen Verschmutzung führten.

Welche Vorteile hat die Sammlung mit dem Gelben Sack?
• Fehlbefüllungen werden besser erkannt.
• Auch bei Platzproblemen lässt sich der Gelbe Sack meist gut unterbringen.
• Der Gelbe Sack ist leicht zu transportieren.
• Flexibel; bei kurzzeitigem Mehrbedarf einfach weiteren Sack befüllen.
 
Welche Nachteile hat die Behältersammlung (Gelbe Tonne)?
• Der neue Behälter erfordert zusätzlichen Stellplatz für einen oder mehrere Behälter.
• Der Behälter kann nur begrenzt Verpackungsabfälle aufnehmen.
• Weil der Inhalt des Behälters von außen nicht sichtbar ist, wird eine höhere Fehlwurfquote mit Restabfällen befürchtet, die nicht in den Behälter gehören.
• Die Behälter müssen (wie auch die Bio-/Restabfalltonne) gelegentlich gereinigt werden.

Welche Vorteile hat die Behältersammlung (Gelbe Tonne)?
• Saubere Erfassung ist möglich - leichtere und hygienischere Lagerung als beim Sacksystem.
• Keine zusätzlichen Kunststoffabfälle durch die Gelben Säcke.
• Keine Verschmutzung des Grundstücks oder der Straße durch Wind oder Wildbiss. Dies führt zu einem saubereren Stadtbild.