Zum Hauptinhalt springen

Datenschutz im Verein: Ahlener Vereinswerkstatt informiert

Wie ein Schreckgespenst geisterte im vergangenen Jahr das Wort „Datenschutzgrundverordnung - DSGVO“ durch die Medien. Unsicherheiten über den richtigen Umgang mit persönlichen Daten und die Anforderungen des Datenschutzes beschlichen nicht wenige Ehrenamtliche in den Vereinen.

Die Vereinsbegleiterinnen Nicole Becker und Cristina Loi haben Referenten nach Ahlen eingeladen, die am Mittwoch, 8. Mai, um 17.30 Uhr im Mittrops Hof (Görlitzer Straße 1) kompetent Auskunft und Hilfestellungen geben.

Christoph Krekeler, Rechtsanwalt aus Dortmund, berichtet über die EU-DSGVO und ihre Auswirkung auf Vereine. Zugleich gibt er praktische Hinweise für die Vereinsarbeit. Moderator ist Stefan Rieker, Projektleiter der Fachgruppe Bürgerschaftliches Engagement bei „Der Paritätische NRW“. Die Teilnahme ist kostenlos.

„Wir legen großen Wert auf eine angenehme Atmosphäre, deshalb wird natürlich auch für einen kleinen Imbiss und Getränke gesorgt sein“, so Nicole Becker. Die Veranstaltung zum Datenschutz ist Startpunkt zu einer Reihe von moderierten Informations-, Austausch- und Beratungsangeboten. Weitere Themen sollen nach den Wünschen der Teilnehmenden auf die Tagesordnung gesetzt werden.

Die Vereinswerkstatt richtet sich als Austauschforum für Vereinsvorstände an alle Ahlener Vereine. Anmeldungen sind möglich bis zum 6. Mai bei der Leitstelle „Älter werden in Ahlen“ unter Tel. 02382 59467 (Cristina Loi – loic@stadt.ahlen.de) oder Tel. 0171 2674147 (Nicole Becker). E-Mail: Vereinsbegleiter@web.de.

Hintergrund:

Wer ehrenamtlich in Vereinen tätig ist, kennt die aktuellen Nöte und Herausforderungen. Dazu gehören unter anderem die Nachwuchsgewinnung bzw. der Generationswechsel, die Sponsorenakquise sowie die Suche nach neuen Vorständen. Hier setzt das Projekt der Vereinsbegleiterinnen an. Das Ziel ist, nach dem Prinzip „Hilfe zur Selbsthilfe“ Unterstützung für Vereine und Vorstände zu entwickeln, um gemeinsam die stetig wachsenden Aufgaben zu meistern und das vielfältige ehrenamtliche Engagement in Vereinen zu fördern. Im Vordergrund steht immer die gegenseitige Unterstützung und Beratung, um gemeinsam nach Lösungen zu suchen.

Für eine strukturierte Vereinsförderung und -begleitung wird darüber hinaus eine aktuelle Bestandsaufnahme der Ahlener Vereine durchgeführt. Zu diesem Zweck wurde neben der Einladung zur Auftaktveranstaltung auch ein Fragebogen an alle namentlich bekannten Vereine versendet. „Wer als Vorstand in einem Ahlener Verein tätig ist und keine Einladung erhalten hat, ist herzlich aufgefordert, sich bei uns zu melden“, bittet Cristina Loi um Mithilfe.

Die Stadt Ahlen hat neben z. B. Bochum, Bottrop, Bielefeld und Dortmund als eine von etwa einem Dutzend Kommunen in Nordrhein-Westfalen an dem Projekt „Vereinswerkstätten in NRW“ des Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband NRW und der damit verbundenen Qualifizierung von Vereinsbegleitern teilgenommen. Im Rahmen des SINN-Netzwerks stehen als Ansprechpartnerinnen für Ahlener Vereine im Tandem Nicole Becker als ehrenamtlich und Cristina Loi als hauptamtlich Tätige seitens der Leitstelle „Älter werden in Ahlen“ zur Verfügung.

Foto: Stefan Rieker, Nicole Becker und Cristina Loi freuen sich auf die erste Ahlener Vereinswerkstatt.

Stefan Rieker, Nicole Becker und Cristina Loi freuen sich auf die erste Ahlener Vereinswerkstatt.