Zum Hauptinhalt springen

Der Berg ruft, nicht nur die Läufer auf die Halde

Am Sonntag, 05. Mai findet in diesem Jahr zum 17. Mal der beliebte Stadtteil-und Haldenlauf im Ahlener Osten statt. Läufer aller Altersklassen kämpfen in verschiedenen Kategorien wieder um die besten Plätze ins Ziel. Auch in diesem Jahr hoffen die Organisatoren, das Stadtteilbüro und die LG Ahlen, wieder auf viele laufbegeisterte Teilnehmer aus der gesamten Region. Auch der Kreissportbund beabsichtigt mitzuwirken.

Dieses Jahr zählt der Lauf wieder mal zum Kreis-Beckum-Cup, so dass auch die besten Läufer des Kreises Punkte für diese ausgeschriebene, attraktive Laufserie beim Haldenlauf sammeln können. Der Berg ruft lautet das Motto bei der Halde, aber es gibt auch viele attraktive Schülerläufe durch den Stadtteil.

Start und Ziepunkt ist der Glückaufplatz , wo um  10:30 Uhr mit dem Bambinilauf der Startschuss für das Sportereignis fallen wird, bevor es um 10:45/ 11:00 Uhr mit dem Lauf für Jungen und Mädchen U10 und im Anschluss daran den U10 und U12, sowie U16 Läufergruppen weitergeht. Aufgefordert sind insbesondere die Schulen aus dem Stadtteil ihre Schülerinnen und Schüler anzumelden. "Wir wollen Bewegung in den Stadtteil bringen", äußert sich Hermann Huerkamp als Geschäftsführer des Stadtteilbüros, "gerade auch bei Kindern wünschen wir uns eine rege Teilnahme." Die Ziele sind Gesundheitsförderung und die Vermittlung von Spaß an der Bewegung", so der Veranstalter weiter. Gemeinsam mit der LG Ahlen werden gut 30 Helfer gestellt.

Ab 12 Uhr haben dann die Erwachsenen ihren Auftritt, wenn es beim Jedermannlauf über 7 km oder aber dem Haldenlauf über 11 km im wahrsten Sinne des Wortes heißt laufen muss. Zur gleichen Zeit starten die Teilnehmer der Kategorien Walking und Nordic Walking.

Die sportliche Frage lautet, kann der langjährige Seriensieger Philipp Kaldewei von der LG Oelde sich gegen den Vorjahressieger Amanuell Desale wieder einmal durchsetzen und sich für die letztjährige Niederlage revanchieren.

Nach Ende des Laufes werden in der  Siegerehrung  die besten Läufer mit Medaillen und T-Shirts ausgezeichnet. Auch die besten Walker und Nordic Walker erhalten T-Shirts. Außerdem wird allen Teilnehmern auf Wunsch eine Urkunde ausgestellt. Immerhin müssen beim Haldenlauf fast 100 Höhenmeter überwunden werden, eine beachtliche Anstrengung, wozu eine Grundfitness der Teilnehmer vorausgesetzt wird.
Die Ausschreibung für den Lauf ist erfolgt, nun sind Anmeldungen für den Lauf ab sofort beim Stadtteilbüro oder beim LG Ahlen am besten online (www.lg-ahlen.de, www.stadtteilforum.de) möglich. Aber auch im Stadtteilbüro ist direkt eine Anmeldung bis 30 Minuten vor jedem Lauf machbar. Für erwachsene Teilnehmer besteht ein Startgeld von 5 Euro, dank der Sponsoren sind die Kinder und Jugendlichen wie in den letzten Jahren auch frei.

Foto: Hermann Huerkamp, Anne Ronig, Marcel Fels, Anna Kalus, Anja Giering, Celine Vogt

Hermann Huerkamp, Anne Ronig, Marcel Fels, Anna Kalus, Anja Giering, Celine Vogt


Plakat: Stadtteillauf