Zum Hauptinhalt springen

Die Marquise erzählt „ihre“ Geschichte

Besuch der Abiturienten des Städtischen Gymnasiums Ahlen im Wolfgang-Borchert-Theater Münster - Nach den Osterferien ist es soweit: Dann beginnen die schriftlichen Abiturprüfungen. Da lohnt sich ein Theaterbesuch des Stückes, dessen Inhalt gerade wiederholt wird, besonders.

Aktuell besuchte der Grundkurs Deutsch der Q2 mit Lehrerin Frau Strasser die Vorstellung von Heinrich von Kleists bekannter Novelle „Die Marquise von O.“. In der sehr ungewöhnlichen Inszenierung wird die Geschichte von nur einer Darstellerin, nämlich der Marquise selbst erzählt - das aber auf eine sehr eindringliche und fesselnde Art und Weise. Kein Wunder also, dass die Schülerinnen und Schüler sich nach der Vorstellung sehr beeindruckt zeigten von der schauspielerischen Leistung und rege über diese Art der Inszenierung diskutierten, zumal das Ende von der literarischen Vorlage abwich.

Foto: Der GK Deutsch der Q2 mit ihrer Lehrerin Frau Strasser (3. v.l.) vor dem Wolfgang-Borchert-Theater in Münster.

Der GK Deutsch der Q2 mit ihrer Lehrerin Frau Strasser (3. v.l.) vor dem Wolfgang-Borchert-Theater in Münster.