Zum Hauptinhalt springen

Einen Tag lang geht’s auch ohne: Kita Beumers Wiese verzichtet auf Strom

Wie es sich anfühlt, einen Tag lang auf elektrischen Strom zu verzichten, haben am Dienstag Kinder und Erzieherinnen der Kita Beumers Wiese ausprobiert. Ungewöhnlich dunkel war es vor der Kita, als gegen 7 Uhr die ersten Kinder eintrafen. Aber nicht nur das Licht blieb aus.

Beim gewohnten Druck auf den Klingelknopf tat sich: nichts! Wer rein wollte, musste mit einer Glocke auf sich aufmerksam machen. Der Aktionstag, der zum dritten Mal stattfand, will ein Gefühl für bewussten Energieverbrauch vermitteln.

„Den Kindern ist oft gar nicht klar, wozu alles Strom gebraucht wird“, sagte Manuela Kosczielny aus dem Leitungsteam der Kita. Für viele sei es mit einem echten „Wow-Effekt“ verbunden, wenn sie erkennen, dass etwa ein Backofen Strom benötigt. Als „Haus der kleinen Forscher“ hat sich die Kita Beumers Wiese einen Schwerpunkt gelegt auf die naturwissenschaftliche Früherziehung, das Experimentieren gehört zum Kita-Alltag dazu. Dass man Strom auch selber produzieren kann, merkten die Kinder spielerisch an der Carrera-Bahn. Seine Runden zog der kleine Rennflitzer nur dann, wenn jemand auf dem Fahrrad kräftig in die Pedalen trat, um einen Generator anzutreiben. Und weil auch die Küche kalt bleiben musste, kam am stromlosen Morgen der Tee einfach vom Grill.

Wichtig sei für den „Tag ohne Strom“ die gute Vorbereitung gewesen. „Die Eltern haben wir eingebunden, um auch für das Thema Nachhaltigkeit zu sensibilisieren“, so Koscielny. Kita-Vater Knut Langewand findet die Aktion große Klasse. „Unsere Kleine erzählte schon tagelang davon“. Für Erwachsene sei es ebenso beeindruckend zu sehen, wie abhängig man von Elektrizität sei. Über die Bereitschaft der Kitas und Schulen, das Energiesparen zu thematisieren, freut sich die städtische Klimamanagerin Klaudia Froede nicht weniger. „Man kann nicht früh genug damit anfangen, über Klimaschutz zu reden“, ist sie überzeugt. Eine Ansicht, die sich durchsetzt. Immer mehr Einrichtungen seien dafür zu begeistern, ergänzt Leonie Sahm vom Zentralen Gebäudemanagement der Stadt Ahlen. Die vielfältigen Aktionen wie jüngst der „Warme-Pulli-Tag“ an der Marienschule zeigten: „Das Thema ist präsent!“

Seit dem Kita-Jahr 2017 nimmt „Beumers Wiese“ am Energiesparprojekt „Klimakita Ahlen“ teil. Im Wettbewerb „Energiesparen macht Schule“ erhielt die Einrichtung im letzten Jahr eine Auszeichnung in Gold.

Foto: Einer strampelt, damit zwei spielen können: Wie man Strom selber macht, wissen Christian, Antonio und Charlotte.

Einer strampelt, damit zwei spielen können: Wie man Strom selber macht, wissen Christian, Antonio und Charlotte.


Foto: Fabio und Laura zeigen Leonie Sahm (l.) und Klaudia Froede, wie man Brot auch über Kerzen toasten kann.

Fabio und Laura zeigen Leonie Sahm (l.) und Klaudia Froede, wie man Brot auch über Kerzen toasten kann.


Foto: Kein Strom, keine Klingel: Yvonne Kasimovic und Ewelina Lubosz schwingen die Glocke, um hineingelassen zu werden.

Kein Strom, keine Klingel: Yvonne Kasimovic und Ewelina Lubosz schwingen die Glocke, um hineingelassen zu werden.


Foto: Manuela Kosczielny und Margret Falk bereiten den Morgentee auf dem Grill zu.

Manuela Kosczielny und Margret Falk bereiten den Morgentee auf dem Grill zu.


Foto: Basteln eines Daumenkinos, das auch ohne Elektrizität Geschichten erzählt.

Basteln eines Daumenkinos, das auch ohne Elektrizität Geschichten erzählt.