Zum Hauptinhalt springen

Emilia und Leon sind die beliebtesten Vornamen

Emilia und Leon waren im vergangenen Jahr die beliebtesten Vornamen für Neugeborene in Ahlen. Laut Statistik des Standesamtes ist der Spitzenreiter unter den Mädchennamen elfmal, der bei den Jungen zehnmal vergeben worden. Auf den nachfolgenden Plätzen folgten Emma (10), Ella und Lea (je 8), sowie Milan und Noah (je 9). Alles in allem war im Ahlener Standesamt das Jahr 2020 trotz Covid-19-Pandemie keines mit großen Ausreißern.

„Aufgefallen ist jedoch die erhöhte Anzahl an Todesfällen, über deren Ursachen ich nur spekulieren kann“, so Standesamtsleiter Ralf Feldmann bei Vorstellung der Zahlen aus den letzten zwölf Monaten. 641 Sterbefälle beurkundeten Feldmann und seine Kolleginnen im letzten Jahr, das waren 77 mehr als im Vorjahr bzw. 109 über dem Durchschnitt der letzten zehn Jahre. Nach Angaben des Gesundheitsamtes des Kreises Warendorf verstarben 2020 23 Menschen aus Ahlen an oder mit dem Coronavirus.  

Erfreulicher ist die Zahl der beurkundeten Geburten. Ein „Corona-Knick“ ist in der Statistik nicht verzeichnet. Im Gegenteil: Mit 1063 beurkundeten Geburten hat es in 2020 zu einem Zehn-Jahres-Hoch gereicht (540 Mädchen, 523 Jungen). 

Trotz widriger Umstände ist in Ahlen auch keine Hochzeitsmüdigkeit zu verzeichnen. 218mal traten Eheleute vor die Standesbeamten, um sich das Ja-Wort zu geben. Und damit lag das Ergebnis nur ganz knapp unter dem zehnjährigen Schnitt, der 224 Eheschließungen ausweist. „Ohne die pandemiebedingten Einschränkungen wären es aber wohl 20 bis 25 mehr gewesen“, weiß Ralf Feldmann von Absagen zu berichten. Viele schöben das Ereignis, das der schönste Tag im Leben sein soll, noch vor sich her. „Sie warten ganz einfach darauf, dass die Kontaktbeschränkungen aufgehoben werden, um dann im großen Kreis zu heiraten.“ Das Standesamt versuche im Rahmen des Zulässigen stets „möglich zu machen, was möglich ist“, betont Fachbereichsleiterin Gabriele Hoffmann. Zurzeit ist einschließlich der Brautleute maximal zehn Personen die Teilnahme an Eheschließungen erlaubt. Sie finden derzeit nur im Heimatmuseum als dem größten zur Verfügung stehenden städtischen Trauraum statt.

Die ausführliche Übersicht aller im Standesamt 2020 beurkundeten Vornamen

Foto: Ralf Feldmann und Fachbereichsleiterin Gabriele Hoffmann stellten die 2020er Jahresstatistik vor.

Ralf Feldmann und Fachbereichsleiterin Gabriele Hoffmann stellten die 2020er Jahresstatistik vor.