Zum Hauptinhalt springen

Eulengeschichten zur Vorlesezeit

Vorlesepatin Marita Junkmann liest am Dienstag, 12. November, um 16.30 Uhr im Rahmen der Vorlesezeit in der Stadtbücherei aus dem Buch „Agathe bleibt wach“ von Meike Haberstock vor.

Darin geht es um die kleine Nacht-Eule Agathe. Tagsüber schläft sie, und nachts ist sie putzmunter. Doch dann möchte die kleine Eule auch einmal am Tage wach sein, um von morgens bis abends mit ihren Freunden zu spielen. Die lassen sich auch einiges einfallen, um Agathe wach zu halten. Und so ist es am Ende nicht Agathe, die selig lächelnd einschlummert…

Nur zwei Tage später, am Donnerstag, 14. November, liest Anita Gödrich ebenfalls um 16:30 Uhr das Buch „Die kleine Eule fliegt zu den Sternen“ von Susanne Weber und Tanja Jacobs vor. In dieser Geschichte geht es um eine kleine Eule, die das Gefunkel am Nachthimmel unendlich liebt. Aber wie kommt sie nur zu den Sternen? Ganz einfach: Es ist Zeit zum Fliegen lernen! Und so übt und übt sie und fliegt so hoch, wie sie kann. Zum Glück holen ihre Eltern sie zurück und erklären ihr, dass sie die Sterne nicht erreichen kann. Doch dann entdeckt die kleine Eule eine Sternschnuppe, die ihr ziemlich nahe kommt – und natürlich ganz viel Glück bringt.

Die Stadtbücherei freut sich auf alle Kinder bis 8 Jahre. Der Eintritt ist kostenfrei.

Foto: Buchcover "Agathe bleibt wach"