Zum Hauptinhalt springen

Europäische Mobilitätswoche – Ahlen ist wieder dabei!

Zum zweiten Mal nimmt die Stadt Ahlen vom 16. bis 22. September an der Europäischen Mobilitätswoche (EMW) statt. 2020 hatte die Stadt bei der erstmaligen Teilnahme an der EMW mit der Aktion „Spielweg“ auf die Wichtigkeit von Gehwegen aufmerksam gemacht. Durch eine bunte Einfärbung auf dem Wetterweg wurde aufgezeigt, dass der oftmals graue Weg zwischen Straße und Häuserfront für Kinder auch Spaß bereiten sowie zu kreativen Ideen und Spielen anregen kann.

In diesem Jahr bietet die Stadt Ahlen neben mehreren kleinen Aktionen am Samstag, 18. September, eine öffentliche Veranstaltung zum Thema Lastenrad an. Lastenräder werden immer beliebter und die Verkaufszahlen sind in den letzten Jahren rasant gestiegen. Daher haben an diesem Tage alle Interessierten die Möglichkeit, ein Lastenrad selbst auszuprobieren, sich zu informieren und auszutauschen. Auf dem Bruno-Wagler-Weg, an der Wersebrücke Weststraße (gegenüber vom Parkplatz Westenmauer), sind von 10 bis 15 Uhr alle herzlich dazu eingeladen. 

Klaudia Froede, Leiterin der städtischen Stabsstelle Klimaschutz und Mobilität, freut sich auf die Info-Veranstaltung: „Das Lastenrad verbindet nachhaltige Mobilität mit der Möglichkeit, auch schwere Einkäufe, Kinder oder sonstige schwere Gegenstände ohne ein Auto zu transportieren. In Ahlen ist die Vielzahl aller Wege geringer als fünf Kilometer und somit leicht mit dem Rad zu bewältigen, zumal viele Lastenräder ja auch als Elektro-Modell angeboten werden. Somit ist es ein wichtiger Baustein auf dem Weg zur dringend notwendigen Mobilitätswende!“

Unterstützt wird die Stadt von der Ahlener Ortsgruppe des ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club), dem Zweirad-Center Dammann, der WFG (Wirtschaftsförderungsgesellschaft Ahlen) und Edgar, dem Maskottchen der EMW. Da die Stadt Ahlen seit einem Jahr den privaten Kauf von Lastenrädern mit bis zu 1.000 Euro fördert, wurden auch Personen eingeladen, die bereits ein Lastenrad besitzen, um ihre persönlichen Erfahrungen zu teilen.

Außerdem finden im Stadtgebiet weitere Angebote während der EMW statt:

- Ampelquiz: Im Stadtgebiet können Fußgängerinnen und Fußgänger die ganze Woche über ihr Wissen zum Thema „Mobilität“ an den Ampeln testen. Unter dem Motto „Warten & Raten“ können sie die Rotphase mit einem Ampelquiz spielerisch nutzen.
- Aktionsbox Spielweg: Die Aktionsbox Spielweg wird im Umfeld von drei Schulen im Stadtgebiet angebracht, bei der Augustin-Wibbelt-Schule in Vorhelm, der Lambertischule in Dolberg und der Paul-Gerhardt-Schule in der Innenstadt. Die Nutzung der Aktion kann die ganze Woche über erfolgen.
- VIP-Ticket: Während der gesamten Woche kostenfrei mit dem ÖPNV im Münsterland unterwegs sein. Gemeinsam mit den Kreisen des Münsterlandes und den Verkehrsunternehmen der Region bietet die RVM das VIP-Ticket an.

Eine Zusammenfassung der einzelnen Aktionen, die in den Kommunen des Kreises Warendorf stattfinden, finden Sie hier.

Weitere Informationen zur kostenlosen ÖPNV-Nutzung in allen Münsterlandkreisen durch das VIP-Ticket finden Sie hier.

Bei Fragen rund um die Aktionen steht der städtische Mobilitätsmanager Lukas Ossenbrink gerne zur Verfügung unter der Tel. 02382 59478 (ossenbrinkl@stadt.ahlen.de).

Hintergrund:
Die Europäische Mobilitätswoche ist eine Kampagne der Europäischen Kommission. Seit 2002 bietet sie Kommunen aus ganz Europa die Möglichkeit, ihren Bürgerinnen und Bürgern die komplette Bandbreite nachhaltiger Mobilität vor Ort näher zu bringen. Jedes Jahr werden im Rahmen der EMW innovative Verkehrslösungen ausprobiert oder mit kreativen Ideen für eine nachhaltige Mobilität in den Kommunen geworben: So werden beispielsweise Parkplätze und Straßenraum umgenutzt, neue Fuß- und Radwege eingeweiht, Elektro-Fahrzeuge getestet, Schulwettbewerbe ins Leben gerufen und Aktionen für mehr Klimaschutz im Verkehr durchgeführt. Dadurch zeigen Kommunen ihren Bürgerinnen und Bürgern, wie nachhaltige Mobilität möglich ist, Spaß macht und praktisch gelebt werden kann.
Unterstützt wird die EMW vom Zukunftsnetz Mobilität NRW. Es berät Kommunen bei der Entwicklung nachhaltiger Mobilitätsangebote, beispielsweise mit Fortbildungen für kommunale Beschäftigte, Veranstaltungen und Konzepten. Ahlen gehört dem Zukunftsnetz seit 2019 an.

Foto: (v.l.) Lukas Ossenbrink, Dr. Alexander Berger und Martin Kamps (ADFC) werben für die Aktionen rund um die Europäische Mobilitätswoche.

(v.l.) Lukas Ossenbrink, Dr. Alexander Berger und Martin Kamps (ADFC) werben für die Aktionen rund um die Europäische Mobilitätswoche.


Foto: Europäische Mobilitätswoche – Ahlen ist wieder dabei!

Europäische Mobilitätswoche – Ahlen ist wieder dabei!