Zum Hauptinhalt springen

„Fachtag für Toleranz und Vielfalt“ am Städtischen ein voller Erfolg

Am 28. Juni hat die Schülervertretung des Städtischen Gymnasiums erstmals einen ganztägigen Projekttag für die Jahrgangstufen 6 und EF organisiert.

Ziel war es, die Schüler*innen für Themen wie Rassismus und Homophobie zu sensibilisieren und ihnen so die Werte der Projektpartner „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“, „Schule der Vielfalt“ und der Stiftung Weltethos näherzubringen. Für die Jahrgangsstufe 6 wurden eigene Projekte entwickelt, für die Schüler*innen der EF wurden der Comedian Malte Anders und der Comiczeichner Nils Oskamp eingeladen.

Malte Anders brachte mit Fingerspitzengefühl und viel Humor das Thema Homosexualität auf die Aulabühne. Zuvor hatte Nils Oskamp seine Graphic Novel „Drei Steine“, die auf autobiografischen Erfahrungen mit der rechten Szene beruht, in einer Lesung vorgestellt.

Die Schülervertretung, die den Fachtag organisiert und auch einen kurzen Dokumentationsfilm hierzu veröffentlicht hat, wertet das Konzept als Erfolg. „Die Referenten zählen zu den besten, die wir bis jetzt hier an der Schule hatten“ resümiert Julius Knaup aus der EF, das Programm sei „gut auf Jugendliche abgestimmt“ gewesen.

Gefördert wurde der Fachtag aus dem Aktions-und Initiativfonds der Partnerschaft für Demokratie Ahlen „Demokratie Leben! Eine Idee vom Glück.“ Eine Kooperation der Stadt Ahlen, AWO Ruhr-Lippe-Ems und des Bürgerzentrums Schuhfabrik.

 

 

 

Foto: (v.l.) Dominik Gerwens (SV-Lehrer), Nina Feldhaus (Schulsozialarbeiterin), Malte Anders (Kabarettist) Laura Müller (Schülersprecherin), Dominik Mateina (stellv. Schülersprecher)

(v.l.) Dominik Gerwens (SV-Lehrer), Nina Feldhaus (Schulsozialarbeiterin), Malte Anders (Kabarettist) Laura Müller (Schülersprecherin), Dominik Mateina (stellv. Schülersprecher)