Zum Hauptinhalt springen

Fahrt zum „Bielefelder Mehrgenerationen-Wohnprojekt“

Bielefeld macht es vor, Warendorf ist auf dem Weg - in Zeiten des demografischen Wandels gewinnt das Thema des „selbstbestimmenden Wohnens“, verbunden mit dem Wunsch in vertrauter Umgebung alt werden zu können, immer mehr an Bedeutung. Wie ein Mehrgenerationen-Wohnprojekt erfolgreich funktioniert, zeigt das bundesweit beachtete „Bielefelder Modell“.

„Hier können sowohl Senioren und Menschen mit Behinderung ein eigenständiges Leben führen in einem Wohnumfeld, welches Versorgungssicherheit bietet, ohne dass dafür eine Betreuungspauschale anfällt“, erläutert Cristina Loi von der Leitstelle „Älter werden in Ahlen“.

Für Interessierte bietet das SINN-Netzwerk am Dienstag, den 26. März, einen Tagesausflug nach Bielefeld an, mit der Möglichkeit sich selbst ein Bild von dem bereits seit den 1990er Jahren richtungsweisenden Konzept zu machen. Neben einer hausinternen Führung und einem informativen Vortrag, gehören ein gemeinsames Mittagessen im Café Restaurant im Bielefelder Bürgerpark sowie ein anschließender Altstadtbummel mit zum Programm.

Die Besonderheit des „Bielefelder Modells“ ist der quartiersbezogene Ansatz des Wohnens. In bestehenden Wohnquartieren und in guter infrastruktureller Anbindung wird älteren Menschen oder Menschen mit Behinderung ein ergänzendes Angebot von Dienstleistungen angeboten, das von Behandlungspflege im Bereich der ärztlich verordneten Anwendungen über Begleitung von Aktivitäten, Hobbys, Kultur und Freizeit, bis zur Vermittlung von Hauswirtschafts- und Pflegediensten reichen kann. Kombiniert ist dieses Angebot mit einem Wohncafé als Treffpunkt und Ort der Kommunikation.

Der Treffpunkt zur Abfahrt nach Bielefeld ist um 8.30 Uhr auf dem Stadthallenparkplatz, die Rückkehr nach Ahlen ist für 18.00 Uhr geplant. Da der Tagesausflug aus organisatorischen Gründen nur mit einer begrenzten Teilnehmerzahl von maximal 30 Personen stattfinden kann, wird um Anmeldung bis zum 15. März gebeten. Die Kosten betragen 46 Euro pro Person, inklusive Vortrag und Führung, Mittagessen, Bustransfer im modernen Reisebus sowie Reisebegleitung.

Weitere Informationen erteilt Cristina Loi in der Leitstelle „Älter werden in Ahlen“ unter Tel. 02382 59743 (Loic@stadt.ahlen.de). Die aktuellen Seniorenreisebroschüren „Stadt Ahlen - auf Touren 2019“ sind im Bürgerservice des Rathauses erhältlich oder unter www.senioren-ahlen.de.

Foto: Das Bielefelder Mehrgenerationen-Wohnprojekt ist Ziel einer SINN-Reise am 26. März.

Das Bielefelder Mehrgenerationen-Wohnprojekt ist Ziel einer SINN-Reise am 26. März.