Zum Hauptinhalt springen

Firiwizi Naseweis bei den Kulturknirpsen

Insgesamt 180 Kinder aus drei Ahlener Kindertageseinrichtungen besuchten die diesjährige Auftaktveranstaltung der Veranstaltungsreihe „Ahlener Kulturknirpse“, die durch die städtische Koordinierungsstelle Kulturelle Bildung organisiert wird.

In zwei Aufführungen staunten die kleinen Zuschauerinnen und Zuschauer im Alter zwischen zwei und sechs Jahren gespannt, was da auf der Bühne im neu eröffneten JuK-Haus vor sich ging. Und das war ein entzückender Spaß! Mit dem Stück „Firiwizi Naseweis“ präsentierte das Berliner Theater Couturier eine liebevoll inszenierte Geschichte, in der die Entdeckungen von Klängen, Musik und zwei Instrumenten – einem Kinderklavier und einem Kontrabass – poetisch erzählt wird.

Begleitet wurden die Schauspielerin Martina Couturier und der Musiker Carsten Wegener auf dieser zauberhaften Entdeckungsreise von zwei kleinen Mäusen. Diese fanden schnell heraus, welche Klänge einem Klavier zu entlocken sind und was so alles mit dem Kontrabass anzustellen ist. Die vorwitzigen Nager flitzten im Kontrabass herum und machten auch sonst viel Quatsch, den das junge Publikum mit lauten Lachern zu würdigen wusste. Mal lugte eine kleine Nase aus dem Bass hervor, mal schauten zwei kleine Ohren heraus. Und alle zusammen, Maus und Mensch, machten gemeinsam das, was ihnen am besten gefällt: Töne und Musik! Und so heißt es in dem Stück: „Was schmatzt, was fatzt, was macht Rabatz, was kratzt da rum, was ist das? Das ist die Maus im Kontrabass!“. Dabei wurden die beiden Mäuse „Firiwizi“ und „Naseweis“ von den menschlichen Protagonisten zärtlich umsorgt, gefüttert und mit wunderbarer Musik sogar in den Schlaf und in süße Träume gewogen.

Mit Humor, Musik, Gesang, Poesie, Schauspiel und Figurenspiel eroberte das mitreißende Stück die Herzen der Kinder und Erziehrinnen. Nach den Aufführungen hatten die Kinder der AWO-Kindertagestätte Wetterweg, der Kindertagestätte St. Johannes Nepomuk sowie der Kindertagestätte Auf der Geist jeweils die Gelegenheit dazu, die Mäusepuppen zu streicheln und auf dem Kontrabass zu spielen. Diese Veranstaltung im Rahmen der „Ahlener Kulturknirpse“ wurde in Kooperation mit der Kulturgesellschaft der Stadt Ahlen durchgeführt und vom Kultursekretariat NRW Gütersloh gefördert. Für 2019 sind weitere Veranstaltungen in den Bereichen Theater, Musik und der Bildenden Kunst geplant.

Foto: Martina Couturier und der Musiker Carsten Wegener in Aktion

Martina Couturier und der Musiker Carsten Wegener in Aktion


Foto: Die Kinder vom AWO-Kindergarten Wetterweg beim Kontrabasserkunden mit dem Musiker Carsten Wegener.

Die Kinder vom AWO-Kindergarten Wetterweg beim Kontrabasserkunden mit dem Musiker Carsten Wegener.