Zum Hauptinhalt springen

Gelbe Wertstoffsäcke nicht an der Straße lagern

Die Ahlener Umweltbetriebe (AUB) machen erneut darauf aufmerksam, dass seit Anfang des Jahres der private Entsorger „PreZero“ Wertstoffe in vierwöchigem Rhythmus abfährt. Zunächst noch in gelben Säcken, ab voraussichtlich Ende März in der gelben Tonne. „Leider hat sich die Umstellung vom zweiwöchigen auf den vierwöchigen Rhythmus trotz aller Informationen offensichtlich nicht überall in Ahlen herumgesprochen“, beklagt AUB-Einsatzleiter Frank Buntrock.

Häufig würden die neuen Abfuhrtermine missachtet und noch immer Säcke alle zwei Wochen an die Straße gestellt. Buntrock weiß, dass die zum falschen Zeitpunkt an die Straße gestellten Säcke zu großer Verärgerung in der Nachbarschaft führten. „Sie sind für das Stadtbild wirklich nicht von Vorteil“, so der Einsatzleiter. Schlimmer noch: „Wenn die Säcke mehrere Wochen herumstehen, können sie Ungeziefer anziehen oder aufreißen und ihren Inhalt in der Gegend verstreuen.“

Haushalte, die Säcke falsch herausstellen, müssen diese bis zur nächsten regulären Sammlung wieder zurück ins Haus holen. Gleiches gilt für die Säcke, die infolge des heftigen Wintereinbruchs und der deswegen ausgefallenen Abfuhren stehengeblieben sind. „Die Gehwege und Straßenränder sind keine Lagerflächen“, bittet Buntrock nachdrücklich um Verständnis. Wer nicht auf den nächsten Termin warten möchte oder keine Abstellmöglichkeiten zuhause hat, kann korrekt befüllte Wertstoffsäcke in haushaltsüblichen Mengen auch zum Betriebsgelände der Firma Stenau (Auf dem Toelen 4, Gewerbegebiet Vatheuershof) bzw. zum Wertstoffhof der Stadt Ahlen am Ostberg bringen.

Wann werden Wertstoffsäcke eingesammelt?
Eine Übersicht der Abfuhrtage bietet der städtische Abfallkalender in Papierform und in digitaler Form das Abfall-Navi. Ebenso gibt der „Tonnenticker Pro“ als kostenfreie App für Smartphones Auskunft, wann es Zeit ist, die Säcke bzw. demnächst Tonnen mit Wertstoffen an die Straße zu stellen. „Natürlich kann auch direkt die Service-Nummer der Umweltbetriebe unter 02382 59-9000 angerufen werden, um die Abholtage zu erfragen“, bietet Buntrock eine weitere Informationsquelle an. Im Übrigen helfe auch eine gute Nachbarschaft. Sollte jemand trotz der zahlreichen Quellen noch immer nicht wissen, wann in seinem Quartier Wertstoffe abgefahren werden, „hilft manchmal auch der freundliche Wink von Haustür zu Haustür“, so Frank Buntrock. 

Ob als gedruckte, digitale oder Navi-Version: Der von den Ahlener Umweltbetrieben (AUB) für das Jahr 2021 veröffentlichte Abfallkalender ist in allen Varianten verfügbar. Frank Buntrocks Favorit ist das Abfall-Navi. „Nicht nur, dass über das Abfall-Navi mit wenigen Klicks zu erfahren ist, wann und welcher Müll in der jeweiligen Straße abgeholt wird und man sich bequem seinen eigenen Abfuhrkalender erstellen kann. Wer möchte, kann sich zudem per E-Mail an die Abfuhrtermine erinnern lassen, und wird so keinen Tag mehr verpassen.“ Das Abfall-Navi ist – ebenso wie der Abfallkalender – auf der städtischen Homepage sowie unter der Rubrik „Services“ in der AhlenApp zu finden. 

Erhältlich ist der Abfallkalender 2021 im Bürgerservice im Rathaus und am neuen Wertstoffhof. Außerdem bei:
Kaufland (Kleiwellenfeld 16),
Volkers Kiosk (Gemmericher Straße 113a und Am Röteringshof 92),
Bienes Kiosk (Vorhelmer Weg 65),
Kiosk Sierleja (Walstedder Straße 62) 
und im Stadtteilbüro am Glückaufplatz
sowie in Dolberg im Rewe-Markt (Alleestraße 1) 
und in Vorhelm im Lädchen am Pilz (Pankratiusstr. 1)

Foto: Nie wieder einen Termin verpassen: Das Abfall-Navi informiert Nutzer, wann gelber Sack und gelbe Tonne abgefahren werden.

Nie wieder einen Termin verpassen: Das Abfall-Navi informiert Nutzer, wann gelber Sack und gelbe Tonne abgefahren werden.