Zum Hauptinhalt springen

Instandsetzung mehrerer Wirtschaftswege ist gestartet

Die Baumaßnahme zur Instandsetzung von mehreren Wirtschaftswegen hat jetzt begonnen. „Die Umsetzung des Maßnahmenpakets ist ein Ergebnis aus der Abstimmung im städtischen Bauerschaftsbeirat. Dabei werden verschiedene Aspekte wie beispielsweise das Schadensbild, die Klassifizierung des Weges, Nutzungsarten wie Schulbusverkehre und Weiteres abgeglichen und führen schlussendlich zu dem Ergebnis“, erklärt Projektleiter Ansgar Drees für die Ahlener Umweltbetriebe (AUB).

Zunächst stehen Arbeiten in der Bauerschaft Borbein auf dem Programm. Zwischen der Kreisstraße 21 und dem Haus Borbein wird eine Strecke von etwa 1.000 Metern saniert. Anschließend folgen weitere Abschnitte in den Bauerschaften Brockhausen (In der Groeft) und Oestrich (Westholtskamp). Bei allen drei Wegen wird die vorhandene Oberfläche aufgebrochen und planiert, ehe der Einbau von Trag- und Asphaltschichten als verstärkter Oberbau erfolgt.

Zwei weitere Erneuerungen in den Bauerschaften Dorffeld (zwischen Alter Münsterweg und Münsterstraße) sowie Schäringerfeld werden die Maßnahme schließlich komplettieren. Bei diesen beiden Wegen zwischen Ahlen und Vorhelm wird die vorhandene Oberfläche aufgebrochen, zerkleinert und planiert. Die Oberfläche verbleibt in ungebundenem Zustand.

Insgesamt ist für die Bauarbeiten an allen fünf Abschnitten eine Auftragssumme von 234.000 Euro veranschlagt. Auftragnehmer ist die Siering Straßenbau GmbH aus Hopsten. Voraussichtlich soll die Maßnahme bis Mitte September abgeschlossen sein.

Foto: AUB-Projektleiter Ansgar Drees (r.) und Mathias Wehmeyer, Gruppenleiter Bau und Unterhaltung bei den Umweltbetrieben, machten sich einen ersten Eindruck vom Start der Bauarbeiten

AUB-Projektleiter Ansgar Drees (r.) und Mathias Wehmeyer, Gruppenleiter Bau und Unterhaltung bei den Umweltbetrieben, machten sich einen ersten Eindruck vom Start der Bauarbeiten