Zum Hauptinhalt springen

Integration „für unser Ahlen“ gestalten

Zur Vorsitzenden des Integrationsrates hat das Gremium am Mittwoch in seiner konstituierenden Sitzung Ergül Aydemir gewählt. „Ich danke für das Vertrauen und freue mich auf die Zusammenarbeit, um für unser Ahlen Integration zu gestalten“, sagte die mit 12 Ja- und zwei Nein-Stimmen Gewählte.

Aydemir trat bei der Integrationsratswahl am 13. September als Kandidatin der Liste „Respekt“ an. Als Stellvertreter bestimmte der Integrationsrat in zwei Wahlgängen Metin Ates („Ahlener Integrationsliste“) und Maria Usai („Die neuen Ahlener“).

Bürgermeister Dr. Alexander Berger, der die Wahl der Ersten Vorsitzenden leitete, gratulierte Aydemir herzlich und wünschte für das Amt Glück und Erfolg. Der Integrationsrat sei für ihn ein wichtiger Ansprechpartner. „Ich finde gut, dass Sie sich für die Bürgerinnen und Bürger mit und ohne Migrationshintergrund einsetzen“, wandte er sich im Ratssaal an die versammelten Mitglieder. Das Ehrenamt sei mit viel Arbeit verbunden und stehe nicht hoch im Kurs. Berger versprach: „Am Ende wird das gute Gefühl überwiegen, Gutes für Ahlen getan zu haben.“          

Bereits im Oktober trafen sich die direkt gewählten Mitglieder des neu gewählten Integrationsrates zu einem gegenseitigen Kennenlernen. Informationen zu den Abläufen im Gremium waren Themen eines Klausurtages mit dem Integrationsteam. „Die Wahlbeteiligung an der Integrationsratswahl konnte erfreulicherweise gesteigert werden“, stellte Integrationsbeauftragte Christiane Heuser fest. 1829 Wählerinnen und Wähler machten von ihrem Stimmrecht Gebrauch (2014 waren es 1660). Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 13,4 Prozent. Der Landesdurchschnitt in NRW liegt bei einer Wahlbeteiligung von 13 Prozent.

Foto: Dr. Alexander Berger gratulierte Ergül Aydemir zur Wahl als Vorsitzende des Integrationsrates der Stadt Ahlen.

Dr. Alexander Berger gratulierte Ergül Aydemir zur Wahl als Vorsitzende des Integrationsrates der Stadt Ahlen.


Foto: Zu Beginn der Sitzung im Ratssaal verpflichtete der Bürgermeister alle Mitglieder.

Zu Beginn der Sitzung im Ratssaal verpflichtete der Bürgermeister alle Mitglieder.