Zum Hauptinhalt springen

Jahreinboule: Börger gewinnt das Jubiläumsturnier

Das Jahreinboule in Ahlen, das erste Freiluftturnier im neuen Jahr, ist für jeden Boule-Spieler ein „Muss“. Bereits zum 30. Mal richtete der Ahlener Pétanque-Club La Différence am Sonntag das traditionelle Turnier im Boulodrome im Süden von Ahlen aus.

Erfreut zeigte sich der Vorsitzende des Clubs, Jeshu Jakob, über die Beteiligung von 96 Pétanque-Spielern aus ganz NRW und einem Teilnehmer aus Montreal/Kanada. Zusammen mit den Gründungsmitgliedern Volker Alteheld und Guido Bergob begrüßte er die Teilnehmer auch zum 30jährigen Jubiläum des Clubs mit einem Glas Sekt. Sein besonderer Gruß galt dem Bürgermeister der Stadt Ahlen, Dr. Alexander Berger, und dem Vorsitzenden des Stadtsportverbandes, Martin Hummels.

Dr. Berger hob in seiner Begrüßungsansprache die Vielfalt der Sportmöglichkeiten in der Stadt Ahlen hervor, die eben auch ein Stück Lebensqualität der Stadt ausmachten. Martin Hummels lobte die vielen verschiedenen Sportvereine in der Stadt Ahlen und dankte dem Pétanque-Club La Différence Ahlen e.V. für sein sportliches und soziales Engagement.

Natürlich blieben die ersten Würfe des Turniers dem Bürgermeister Dr. Alexander Berger, dem Vorsitzenden des Stadtsportverbandes Martin Hummels und dem Vorsitzenden des Clubs Jeshu Jakob vorbehalten.

Anschließend gab Sportwart Guido Bergob die 36 Spielbahnen und das Gelände des früheren Fortuna Sportplatzes für das französische Kugelspiel frei. Bei zunächst nasskaltem Wetter galt es für die Spielerinnen und Spieler sich im Einzel (Tête-à-tête) in sechs Spielrunden durchzusetzen. Der Gegner wurde in jeder Spielrunde neu zugelost. Erstmals wurde  aus Zeitgründen auf die beiden Finalrunden verzichtet.

Nach Auswertung der Ergebnisse der sechs Spielrunden stand der Sieger des 30. Jahreinboule am späten Nachmittag fest. Gewonnen hat das erste Freiluftturnier des neuen Jahres Florian Börger aus Ibbenbüren mit einem hauchdünnen Vorsprung vor Bernhard Potthoff aus Solingen. Beide Spieler haben alle sechs Spiele gewonnen. Dritter wurde Michael Vierhaus aus Essen-Kettwig. Der Vorsitzende des Clubs überreichte anschließend dem verdienten Sieger unter dem Beifall der Zuschauer den Wanderpokal für das Jahr 2019. Bester Ahlener Teilnehmer war Ludwig Westhoff mit Platz 9.

Begeistert zeigten sich die weit gereisten Boule-Spieler vom hervorragend organisierten Turnier in Ahlen. Diesem Dank schloss sich persönlich der Präsident des Boule und Pétanque Verbandes Nordrhein-Westfalen, Utz Hanning, bei seinem Besuch des Turniers an.

Foto: Auszeichnung für die weiteste Anreise zum Jahreinboule in Ahlen: Robert Castonguay (l.) aus Montreal

Auszeichnung für die weiteste Anreise zum Jahreinboule in Ahlen: Robert Castonguay (l.) aus Montreal


Foto: Begrüßung durch (v.l.) den Vors. des Clubs Jeshu Jakob, Bürgermeister Dr. Alexander Berger und den Vors. Stadtsportverbandes Martin Hummels

Begrüßung durch (v.l.) den Vors. des Clubs Jeshu Jakob, Bürgermeister Dr. Alexander Berger und den Vors. Stadtsportverbandes Martin Hummels