Zum Hauptinhalt springen

Kreativ durch die Ferien – Sommerleseclub für die ganze Familie

Als eine von nur zwölf öffentlichen Büchereien ist die Ahlener Stadtbücherei ausgewählt worden, den „Sommerleseclub 2018“ in einem neuen Format zu veranstalten. Intermedial und teamorientiert wird das Lese- und Medienvergnügen ein Fall für die gesamte Familie.

Die Nachricht, als sogenannte Pilotbibliothek in den Sommer zu gehen, hat Leiterin Ewa Salamon große Freude bereitet. „Das ist eine echte Anerkennung für unsere gute Arbeit, nimmt mein Team aber auch mehr in die Pflicht.“ An der Fortentwicklung des Konzepts mitwirken zu können und damit den Startschuss in eine neue Ära geben zu dürfen, sei Herausforderung und Motivation zugleich. Ab sofort nimmt die Stadtbücherei Anmeldungen für den Lesesommer entgegen, der vom 9. Juli bis 28. August dauert.

Im Sommerleseclub 2018 lassen sich als Team oder als Einzelleser Bücher, Hörbücher und literaturbasierte Veranstaltungen sammeln. Leser aller Altersgruppen können alleine oder als Team von 2 bis zu 5 Personen teilnehmen. „Der Leseclub wird so zu einer gemeinsamen Aktivität von Familien und Freunden“, nennt Salamon die herausragende Neuerung. In einem Team-Logbuch sammeln die Team-Mitglieder über die Sommerferien gelesene Bücher, Hörbücher und besuchte literaturbasierte Veranstaltungen, die in der Bibliothek stattfinden. Für die erfolgreiche Teilnahme beteiligt sich jedes Teammitglied mit mindestens einer Aktivität, so dass auch „Wenig-Leser“ motiviert sind am Sommerleseclub teilzunehmen. Nach drei Stempeln folgt dann die Einladung ins Kino am 22. September zur der Oscar-Verleihung.

Unterstützung findet der Sommerleseclub auch in diesem Jahr durch zahlreiche Sponsoren. „Ohne sie würde das Angebot so nicht laufen können“, dankt Fachbereichsleiter Christoph Wessels den örtlichen Unternehmen für ihr Engagement. Partner sind seit vielen Jahren die Sparkasse Münsterland-Ost, die Mayersche Buchhandlung, McDonalds, das Lädchen am Pilz und die Regionalverkehrsgesellschaft Münsterland.  

Die Veranstaltungen:

9. Juli (Montag) – Start des Sommerleseclubs

13. Juli (Freitag), 19 bis 22:30 Uhr - Grusel-Lesenacht mit Lesung von Marion Gay
Lese- und Schreibnacht für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren, maximal 15 Teilnehmer.Anmeldung in der Stadtbücherei (10 Euro Teilnahmegebühr. Benötigtes Material: Schreibblock, Stifte)

„Es ist Freitag, der 13., und wir gruseln uns. Die erste Stunde lesen wir unheimliche (aber natürlich altersgerechte) Geschichten vor. Anschließend überlegen wir, was wir selbst unheimlich finden. An welchen Orten gruseln wir uns? Gibt es in der Nähe Spukschlösser oder verlassene Villen, in denen die Fledermäuse hausen? Gemäuer mit alten Geschichten? Holperige, enge Gassen, neblige Moore oder dunkle Wälder? Oder kennt jemand alte Sagen aus der Gegend?

Zusammen denken wir uns spannende Geschichten aus, erzählen uns Reih-um-Märchen und machen uns auf, die unmittelbare Gegend auf der Suche nach unheimlichen Schauplätzen zu durchstreifen. Anschließend kehren wir in die Bücherei zurück und schreiben oder malen eine kleine Geschichte, die wir uns dann gegenseitig vorstellen.“

27. Juli  (Freitag), 15 Uhr - „Die Bücherei geht einkaufen“
Alle jungen „Buch-Jäger“, „Buch-Finder“ und „Buch-Checker“ kommen auf ihre Kosten und kaufen mit den Mitarbeiterinnen der Stadtbücherei Ahlen in der Buchhandlung Mayersche unter dem Motto „Ich suche das aus, was ich in der Bücherei haben will“ neue Medien ein. Die Krönung der Veranstaltung ist die Gestaltung von Buchempfehlungs-Karten: Büchertipps von Lesern für Leser. Die Kinder suchen ein cooles Buch aus, schreiben es als Buchtipp auf die Karte und gestalten die Karte nach eigenem Geschmack. Die Büchertipp-Karte bleibt dann als Vorschlag für andere Käufer in der Buchhandlung  Mayersche. Max. 30 Teilnehmer, Anmeldung in der Stadtbücherei - kostenlos.

6. bis 10. August- Theater-Workshop „Die Bremer Stadtmusikanten" mit Heike Beutel
Anzahl der Teilnehmer max. 12 Kinder (8 bis 14 Jahre), Anmeldung in der Stadtbücherei - 10 Euro Gebühr.
Die Bremer Stadtmusikanten:
„Ein alter Esel, der wusste, dass er bald vom Hof gejagt würde, entschied, Reißaus zu nehmen und sich auf den Weg nach Bremen zu machen, um dort Musiker zu werden. Unterwegs trifft er einen Hund, der nicht mehr zur Jagd gehen kann, weil er alt ist. Er schlägt ihm vor, sich ihm anzuschließen und mit nach Bremen zu kommen. Die beiden treffen eine alte Katze, die ersäuft werden soll. Schnell schließt sie sich den beiden an und kommt auch mit. Schließlich treffen die drei noch auf einen alten Hahn, der in der Suppe enden soll. Sie brauchen keine Überredungskünste, um ihn dazu zu bringen, mit auf die Reise nach Bremen zu kommen. Lange wandern sie und werden müde. Plötzlich entdecken sie eine Hütte, in der Licht brennt. Sie kommen fast vor Hunger um und sehen nach, wer drinnen sitzt. Es sind Räuber. Die wollen sie vertreiben. Dazu haben sie eine Idee: Sie bilden eine Räuberleiter und beginnen so laut zu schreien, zu bellen, zu miauen und zu krähen bis die Räuber fliehen. Die Tiere machen sich über das Essen her bis sie so voll sind, dass sie einschlafen. Da kommt ein Räuber zurück und will sehen, wer ihn und seine Freunde vertrieben hat.......
Wie das Märchen endet, seht Ihr, wenn Ihr unsere Geschichte anseht…“ Premiere am 10. August um 16 Uhr in der Stadtbücherei! Der Eintritt ist frei, alle Gäste sind herzlich eingeladen. Ohne Anmeldung.

Jede Woche Dienstag und Donnerstag, 16:30 bis 17:00 Uhr - „S(ommer)LC zum Vorlesen“, die Vorlesestunde in den Ferien mit den Vorlesepaten.
Für Kinder bis 8 Jahre. Rahmenprogramm: Das „Werkstatt-Café für Groß und Klein“. Basteln, Malen, Animationen und Filme gestalten und drehen, SLC-App nutzen, Fotografieren und  zusammen Spaß haben, am Dienstag und Donnerstag von 14:30 bis 18:00 Uhr.

Termine:

Die 17.07.18: 14:00-18:00 Uhr Werkstatt-Cafè + 16:30 -18:00 Uhr „S(ommer)LC zum Vorlesen-„Kli Kla Klang Geschichten“ von Bettina Scheer. Eine Erzählkoffer-Geschichte mit Musikinstrumenten.

Do 19.07.18: 14:00-18:00 Uhr Werkstatt-Cafè + 16:30 -18:00 Uhr „S(ommer)LC zum Vorlesen – „Der Grüffelo“ von Axel Scheffler und Julia Donaldson. Wir spielen Theater.

Die 24.07.18: 14:00-18:00 Uhr Werkstatt-Café + 16:30 -18:00 Uhr „S(ommer)LC zum Vorlesen – „Rotkäppchen“. Märchen Pop-up- Geschichte.

Do 26.07.18: 14:00-18:00 Uhr Werkstatt-Café + 16:30 -18:00 Uhr „S(ommer)LC zum Vorlesen – „Schatten Monster“ von Johannes Vogt und Felicitas Horstschäfer. Eine Such-Pop-Up-Geschichte mit Taschenlampen.

Die 31.07.18: 14:00-18:00 Uhr Werkstatt-Café + 16:30 -18:00 Uhr „S(ommer)LC zum Vorlesen – „Im Dschungel“ von Fiona Watt und Alessandra Psacharopulo.

Do 02.08.18: 14:00-18:00 Uhr Werkstatt-Café + 16:30 -18:00 Uhr „S(ommer)LC zum Vorlesen – „Ozean“ – eine Pop-Up- Geschichte von Anouck Boisrobert und Louis Rigaud.

Die 07.08.18: 14:00-18:00 Uhr Werkstatt-Café + 16:30 -18:00 Uhr „S(ommer)LC zum Vorlesen – „Das Farbenmonster“ von Anna Llenas.

Do 09.08.18: 14:00-18:00 Uhr Werkstatt-Café + 16:30 -18:00 Uhr „S(ommer)LC zum Vorlesen – „Haustiere beim Spielen“  von Helen Rowe.

Die 14.08.18: 14:00-18:00 Uhr Werkstatt-Café + 16:30 -18:00 Uhr „S(ommer)LC zum Vorlesen – „Mein Roboter ist wasserscheu!“ von Philippe Ug.

Do 16.08.18: 14:00-18:00 Uhr Werkstatt-Café + 16:30 -18:00 Uhr „S(ommer)LC zum Vorlesen – „Orchester der Tiere“ von Magali Le Huche. Eine Sound-Geschichte.

Die 21.08.18:  14:00-18:00 Uhr Werkstatt-Café + 16:30 -18:00 Uhr „S(ommer)LC zum Vorlesen – „Du bist einmalig“ von Max Lucado.

Do 23.08.18: 14:00-18:00 Uhr Werkstatt-Café + 16:30 -18:00 Uhr „S(ommer)LC zum Vorlesen – „Schneewittchen“. Ein Märchen- Nachmittag.

Die 28.08.18: 14:00-18:00 Uhr Werkstatt-Café + 16:30 -18:00 Uhr „S(ommer)LC zum Vorlesen – „Von kleinem Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat“ von Werner Holzwarth und Wolf Erlbruch. Eine Erzählkoffer-Geschichte.

Das Werkstatt-Café ist während der Ferien dienstags und donnerstags den ganzen Nachmittag  geöffnet. Angeboten werden Familien-, Kinder-, Jugendnachmittage im Lese-Café und auf der Vorlese-Insel. Die Betreuung übernehmen Vorlesepaten, Jugendliche, Mitarbeiter der Stadtbücherei und Eltern. Die Teilnahme ist kostenlos und für jedes Alter geeignet. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

28. August – Der Sommerleseclub geht zu Ende

Die Logbücher müssen bis spätestens 31. August bei der Stadtbücherei angegeben werden.

22. September, 10:30 Uhr – Abschlussveranstaltung im CinemAhlen
In vier Kategorien wird der „Oscar“ verliehen:
- Kreativität-Preis
- Meistleser-Preis
- Nimmersatt-Preis (Teilnahme an allen Aktivitäten)
- Mitmacher-Preis (Helferpreis)

Hintergrund:

Seit 2005 betreut das Kultursekretariat NRW Gütersloh mit dem Sommerleseclub eines der größten Leseförderprojekte in Nordrhein-Westfalen, welches durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW gefördert wird. In einer Pilotphase von zwei Jahren wurden ab 2017 in einem kleinen Experimentierfeld von zwölf Bibliotheken neue lesefördernde Modelle erprobt, um den Sommerleseclub weiterzuentwickeln. Ab Januar 2018 ist die Stadtbücherei Ahlen offiziell als Pilotbibliothek dabei. Das Projekt, das bisher auf Entleihungen neu erschienener Bücher fußte, setzt nun auf Kreativität, Teamwork und Kommunikation, um  insbesondere neue Zielgruppen anzusprechen.

Foto: Sponsoren und Organisatoren stehen in den Startlöchern für den „neuen“ Sommerleseclub 2018

Sponsoren und Organisatoren stehen in den Startlöchern für den „neuen“ Sommerleseclub 2018


Foto: Eines des Highlights: Grusel-Lesenacht mit Lesung von Marion Gay am 13. Juli

Eines des Highlights: Grusel-Lesenacht mit Lesung von Marion Gay am 13. Juli


Foto: Theater-Workshop „Die Bremer Stadtmusikanten" mit Heike Beutel vom 6. - 10. August

Theater-Workshop „Die Bremer Stadtmusikanten" mit Heike Beutel vom 6. - 10. August