Zum Hauptinhalt springen

Mit „4 G“ Ahlen von oben sehen

Wer Lust hat auf die lustigste Baustelle der Welt, ist herzlich eingeladen auf die Ahlener Maikirmes. Zur Kirmeswoche vom 1. bis 7. Mai lockt die Besucherinnen und Besucher unter anderem das Laufgeschäft „Krumm & schief“, auf dem so ziemlich alles aus dem Ruder gerät, was auf einer Baustelle nur misslingen kann. Überhaupt keine Baustelle ist hingegen der Dr.-Paul-Rosenbaum-Platz während der Rummeltage.

Dafür sorgen die 66 Schausteller, die Spaß für Groß und Klein nach Ahlen bringen. „Gefüllt bis in die letzte Ecke“ sei damit der Kirmesplatz, sagt Michael Göttfert vom veranstaltenden Ordnungsamt. Zehn große Fahrgeschäfte bringen Erwachsenen Nervenkitzel und rasante Fahrten, sechs Karussells sind ausschließlich den Kindern vorbehalten, womit die Ahlener Maikirmes wieder einmal ihrem guten Ruf gerecht wird, eine echte Familienkirmes zu sein. Wie passend: Mitten auf dem Platz steht eine Familienachterbahn.

Auf die vorgesehene Weltneuheit „Jetlag“ müssen die Ahlener in diesem Jahr leider verzichten. „Der TÜV machte dem Hersteller einen Strich durch die Rechnung“, bedauert Göttfert. Sicherheit gehe aber selbstverständlich über alles, und so müssen sich die Gäste der Ahlener Kirmes noch gedulden. Bislang ist das in Großbritannien konstruierte Fahrgeschäft noch nie auf einem Jahrmarkt aufgebaut worden. Als Ersatz hat zugesagt das in Ahlen bekannte Rotationsgeschäft „Jekyll & Hyde“: Mit 130 Stundenkilometer und vierfacher Erdbeschleunigung fliegen zwei Gondeln durch den Himmel über Ahlen. Fans kommen hierfür auch von fern angereist. „Schon vor Wochen hatten wir Anfragen, welche Schausteller nach Ahlen kommen“, sagt Göttfert. Eine regelrechte Fanszene gebe es, die ihren Lieblingskarussells hinterherreise.

Nicht nur Sensationelles, auch Altbekanntes wartet auf die Besucher der Maikirmes:  Das Höhenfeuerwerk begeistert Tausende am Freitag (3. Mai) ab 21:30 Uhr. Der Familientag mit ermäßigten Preisen steht am Dienstag (7. Mai) an. Zur Eröffnung am 1. Mai um 15 Uhr rechnet Fachbereichsleiterin Gabriele Hoffmann damit, dass so manche „Fahrt in den Mai“ einen Abstecher zum Festplatz machen wird. Nach Rundgang und Verlosung sticht Bürgermeister Dr. Alexander Berger wenig später das Fass Freibier an. Lose gibt es wie immer umsonst im Bürgerservice des Rathauses und im Stadtwachtbüro an der Bahnhofstraße.

Zum Bummel über den Rummel besteht Gelegenheit am:

Mittwoch, 1. Mai: 15 bis 22:30 Uhr
Donnerstag, 2. Mai: 14 bis 22:30 Uhr
Freitag, 3. Mai, 15 bis 23:30 Uhr
Samstag, 4. Mai, und Sonntag, 5. Mai, 12 bis 22:30 Uhr
Montag, 6. Mai, 14 bis 22:30 Uhr
Dienstag, 7. Mai, 14 bis 22 Uhr.

Mehr Informationen auf dieser Internetseite der Stadt Ahlen

Foto: Laden ein zur Kirmeswoche vom 1. bis 7. Mai: v.l. Marktmeister Sebastian Altena, Gabriele Hoffmann, Michael Göttfert.

Laden ein zur Kirmeswoche vom 1. bis 7. Mai: v.l. Marktmeister Sebastian Altena, Gabriele Hoffmann, Michael Göttfert.