Zum Hauptinhalt springen

Opernhaftes für Flöte und Gitarre mit dem „Arie Duo“

In der Reihe „Ahlen konzertant“ lädt die Kulturgesellschaft zu einem weiteren Konzert am Freitag, 9. November, um 20.00 Uhr in den Saal Sandgathe ein. Wenn sich zwei preisgekrönte junge Künstler zusammentun und ein Programm mit Klassikern aufnehmen, ist ein Gelingen fast vorprogrammiert.

Die ungarische Querflötistin Anita Farkas und der peruanische Gitarrist Juan Carlos Arancibia lernten sich während des Studiums an der Hochschule für Musik Detmold kennen und treten seit zehn Jahren gemeinsam als Arie Duo auf. Die instrumentale Zusammensetzung ist traditionsreich: Besonders beliebt war die Verbindung von Flöte und Gitarre im 19. Jahrhundert, in dem bürgerliche Haus- und Salonmusik ihre Blüte erlebte.

Ihr Jubiläum begehen die beiden Künstler mit einem außergewöhnlichen Programm, das sie der Oper widmen. In unerwarteter Besetzung werden dem Publikum bekannte Melodien zu Gehör gebracht. Opern faszinieren nicht nur das Ensemble, sondern weltweit viele Menschen. Zahlreiche Komponisten haben Melodien der berühmtesten Opern inspiriert, eigene Stücke zu kreieren. Einige dieser Melodien sind zu Hymnen geworden, zum Beispiel die Habanera aus der Oper „Carmen" von George Bizet. Das Arie Duo interpretiert an diesem Abend Stücke aus den Opern Carmen, die Fledermaus, die Zauberflöte, Semiramide und weitere beliebte und bekannte Werken.

„Ein unglaublicher Könner an der Gitarre“ schrieben die Westfälischen Nachrichten über Juan Carlos Arancibia Navarro nach einem seiner Konzerte. Über 200 Auftritte in Deutschland, Peru und Europa sowie verschiedene Radio- und Fernsehübertragungen bestätigen die außergewöhnliche Qualität des Musikers. 2008 gewann er den Förderpreis der Gesellschaft zur Förderung der Westfälischen Kulturarbeit (GWK), ein Jahr später absolvierte der Peruaner sein künstlerisches Diplomstudium in Detmold, 2012 bestand er dort sein Konzertexamen mit Auszeichnung. Carlos Navarro unterrichtet seit mehreren Jahren in Deutschland, u.a. an der Technischen Universität Dortmund.

„Anita Farkas ist Musikerin mit Leib und Seele und eins mit ihrem Instrument. Ihr Spiel vereint Temperament und Kantilene, Feuer und Konzentration. In allen Lagen ist ihre Intonation exzellent, ihr Ton klar und schön, ihre Technik souverän. Sowohl solistisch wie auch als Kammermusikpartnerin zeichnet sich die Flötistin durch stilistische Sicherheit und vorbildliches Gestaltungsvermögen aus. Auf der Bühne sprüht sie vor positiver Energie, und ihr Charme steckt ihre musikalischen Partner und das Publikum gleichermaßen an“, schwärmte die GWK-Jury von der Ungarin, die 2011 mit dem Förderpreis ausgezeichnet worden ist.

Die Konzerttätigkeit der jungen Musiker als Duo und als Solisten, genauso wie zahlreiche Preise und Auszeichnungen, dokumentieren die Qualität des Ensembles. Das Konzert wird von Hannah Pichol und Pauline Recker, zwei jungen Ahlener Flötistinnen, eröffnet.

Eintrittskarten sind zum Preis von 15 Euro (ermäßigt 9 Euro), Mitglieder der Kulturgesellschaft 12 Euro sind an der Vorverkaufsstelle der Stadthalle Ahlen, Friedrich-Ebert-Straße, Telefon 02382 20 00 und bundesweit an allen Reservix-Vorverkaufsstellen unter www.reservix.de erhältlich. Bei freien Platzkapazitäten erhalten Schüler freien Eintritt.

Der Saal Sandgathe befindet sich im Hause der Schule für Musik im Kreis Warendorf und ist über den Zugang an der Wilhelmstr. 5 zu erreichen.

Foto: Das Arie Duo feiert 2018 sein 10jähriges Jubiläum und gehört damit zu den herausragenden Duos der Generation.

Das Arie Duo feiert 2018 sein 10jähriges Jubiläum und gehört damit zu den herausragenden Duos der Generation.