Zum Hauptinhalt springen

Sekundarschülerinnen und –schüler organisieren soziales Projekt mit einer Schule in Italien

Viel hatte sich der E-Twinning-Kurs von Tugba Tas vorgenommen – die italienische Partnerschule ICS "Portella Della Ginestra" di Vittoria hatte Anfang Dezember um Hilfe gebeten.

Es gehe darum, bedürftige Kinder in der eigenen Schule und in der Stadt Vittoria mit Schulmaterialien, Kleidung und Spielen zu unterstützen und zu beschenken. Mit der italienischen Schule sind die Ahlener seit den Sommerferien im Kontakt: Auf Englisch wird fleißig kommuniziert. Es geht um europäischen Austausch, Kommunikation auf Englisch, viel Spaß und nun auch um ein soziales Projekt.

Schnell war man sich einig und auch die ganze Schule infiziert: Viele Klassen mit ihren Klassenlehrerinnen und –lehrern und auch die Schülervertretung der Sekundarschule kauften emsig ein und verpackten die Geschenke ansprechend für die italienischen Schülerinnen und Schüler, bevor sie versendet wurden.

Nun erhielt die Schulgemeinschaft der Städtischen Sekundarschule Nachricht:  Ihre guten Wünsche und Präsente sind bei bedürftigen Kindern angekommen und haben große Freude ausgelöst.

Schülersprecherin Emily Raithel bringt es auf den Punkt:  „Diese Aktion ist uns gelungen, wir werden unsere Tradition des Helfens auch mit der neuen Gesamtschule im Ahlener Norden weiterführen.“

Foto: Schülerinnen und Schülern der italienischen Partnerschule für „ E-Twinning“

Schülerinnen und Schülern der italienischen Partnerschule für „ E-Twinning“


Foto: (oben v.l.) SV-Lehrer Muharrem Tas, Dennis Mikucewicz, Tugce Aykir, Silas Albrecht, Hale Danismaz, Eslem Türkmen sowie (unten v.l.) Arda Akcabelen, Mika Behrndt

(oben v.l.) SV-Lehrer Muharrem Tas, Dennis Mikucewicz, Tugce Aykir, Silas Albrecht, Hale Danismaz, Eslem Türkmen sowie (unten v.l.) Arda Akcabelen, Mika Behrndt