Zum Hauptinhalt springen

Sommerleseclub findet viel Zuspruch

Bergfest beim Sommerleseclub der Stadtbücherei und Zeit, um ein erstes Zwischenfazit zu ziehen: „Wir wussten aufgrund der derzeitigen Situation nicht, wie er in diesem Jahr angenommen wird. Jetzt können wir aber schon einmal festhalten, dass die Teilnahme überraschend gut läuft“, berichtete Christoph Wessels, Fachbereichsleiter für Schule, Kultur, Weiterbildung und Sport.

Cornelia Davis, Mitarbeiterin in der Stadtbücherei, untermauerte dies mit konkreten Zahlen: „116 Logbücher sind bisher im Umlauf. Davon sind 70 Einzelleser und 46 Teams.“ Diese sogenannten Teams konnten in diesem Jahr anders als in den Vorjahren nur aus Angehörigen eines Haushalts gebildet werden.

McDonald’s ist ein Sponsor der ersten Stunde des Sommerleseclubs. Aus diesem Grund war auch Ingrid Ton, Franchise-Nehmerin von McDonald’s Ahlen, vertreten: „Ich finde es toll und sehr beachtlich, dass so etwas derzeit, wo viele Veranstaltungen ausfallen, für die Kinder angeboten wird.“

Noch bis zum 14. August haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Sommerleseclubs Zeit, um Stempel für ihre Logbücher zu sammeln. Neben dem Ausleihen von Büchern und CDs besteht die Möglichkeit, Basteltüten oder ein Büchereiquiz in der Stadtbücherei abzuholen. Das Quiz kann auch online über die Seite der Stadt Ahlen runtergeladen werden. Ein weiteres analoges Angebot sind die „Buchchecker“. In der Mayerschen Buchhandlung können alle Teilnehmer Bücher für die Stadtbücherei aussuchen. Diese werden dann im Schaufenster der Buchhandlung präsentiert. Zudem können auch eigene Buchtipps für die Mayersche geschrieben werden.

In Zeiten von Corona dürfen digitale Angebote nicht fehlen: Hier gibt es ebenso verschiedene Gelegenheiten, um das Logbuch zu füllen. Jeden Dienstag und Donnerstag finden via Facebook Online-Vorlesestunden mit verschiedenen Vorlesepaten statt. Zugang dazu gibt es über den folgenden Link: www.facebook.com/groups/153576169270300. Außerdem können über ein Online-Logbuch eigene Geschichten geschrieben oder Wortwolken gestaltet werden. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, Fotos von dem Lieblingsleseplatz oder dem Lieblingsbuch einzusenden.

Für jede Aktion gibt es einen Stempel für das Logbuch. Am Ende erhält jeder Teilnehmer mit mindestens drei Stempeln eine Urkunde. Die sonst übliche Abschlussveranstaltung, wo verschiedene Lese-Oskars verliehen werden, kann dieses Jahr nicht im gewohnten Rahmen stattfanden. Über eine Alternative wird in Kürze noch informiert. Fragen zum Sommerleseclub beantwortet die Stadtbücherei telefonisch unter 59-292 oder per Mail an stadtbuecherei@stadt.ahlen.de.

Auch Interessierte, die bislang noch nicht teilnehmen, können sich weiterhin jederzeit anmelden. Das dazugehörige Formular gibt es entweder direkt in der Stadtbücherei oder über www.sommerleseclub.de unter dem Menüpunkt "So meldest du dich an".

Foto: Cornelia Davis von der Stadtbücherei (r.) und Ingrid Ton, Franchise-Nehmerin von McDonald’s, freuen sich über die rege Teilnahme am Sommerleseclub

Cornelia Davis von der Stadtbücherei (r.) und Ingrid Ton, Franchise-Nehmerin von McDonald’s, freuen sich über die rege Teilnahme am Sommerleseclub