Zum Hauptinhalt springen

(Stadt-) Radeln für ein gutes Klima

Am letzten Samstag rührten Klaudia Froede, Lukas Ossenbrink und Anna Shalimava von der Stabsstelle Klimaschutz und Mobilität der Stadt Ahlen noch einmal eifrig die Werbetrommel für das diesjährige Stadtradeln. Ahlen nimmt bereits zum 4. Mal an der internationalen Kampagne des Klima-Bündnis teil. Ab dem 9. August sollen innerhalb von 3 Wochen in Ahlen wieder so viele Radkilometer gesammelt werden, wie möglich.

An einem gemeinsamen Stand mit dem städtischen Tourismusfachmann Hans Lorek, hatten die Ahlener am Schöneberger Platz die Gelegenheit, sich über die Teilnahmevoraussetzungen zu informieren. Los geht es am kommenden Sonntag. Neben allerlei Interessantem über das Radfahren in Ahlen und Umgebung lockte das bunte Glücksrad vor allem junge Familien an den Stand. Hier gab es tolle Preise zu gewinnen. Ob praktischer Gemüsebeutel für den Einkauf, Fahrradklingel, Sattelüberzieher, Flickset oder Smartphone-Halterung für das Fahrrad – die kleinen und großen Gewinner gingen mit vollen Händen nach Hause.

„Wir wollten vor allem mit den Menschen ins Gespräch kommen, uns als Stabsstelle vorstellen und für klimafreundliches Verhalten werben. Das hat trotz einzelner Regenschauer sehr gut funktioniert!“ lobt Mobilitätsmanager Lukas Ossenbrink die aufgeschlossenen Ahlener.

Und die Aktion zeigte sofort Wirkung: Über das Wochenende meldeten sich bereits 50 Radbegeisterte beim Stadtradeln an. „Insgesamt haben sich nun mehr als 390 Personen angemeldet; das ist schon eine Hausnummer. Aber natürlich ist noch Luft nach oben“, so Ossenbrink. Beim Stadtradeln steht der Spaß am Fahrradfahren genauso im Vordergrund wie der Beitrag zum Klimaschutz, der durch das eingesparte CO2 geleistet wird. Außerdem gibt es tolle Preise zu gewinnen. Der erste Preis ist ein schickes E-Bike.

Abwechslungsreiche Routen für Radtouren in und um Ahlen liefern zahlreiche Radwandertipps. Sie sind auch online erhältlich. „Beim Stadtradeln werden die Kilometer ja nicht nur bei Wegen zur Arbeit oder zur Schule gesammelt, sondern auch in der Freizeit! Und da hat Ahlen einiges zu bieten!“, findet Hans Lorek.

Wer bei der Aktion Stadtradeln mit in die Pedale treten möchte, ist herzlich eingeladen. Mitmachen kann jeder, der in Ahlen wohnt, arbeitet, einem Verein angehört oder hier zur Schule geht. Anmelden können sich Einzelpersonen genauso wie z.B. Schulklassen-, Kollegen-, Familien- oder Vereinsteams. Dabei kommt es nicht auf die Anzahl der gefahrenen Kilometer an. Dabei sein und damit ein Zeichen für klimafreundliche Mobilität setzen reicht schon aus.

In den letzten Jahren wurde der Rekord für die zurückgelegten Kilometer immer gebrochen – in diesem Jahr soll die 150.000km-Marke geknackt werden. Deswegen zählt jeder Kilometer! Nähere Informationen gibt es im Internet unter http://www.stadtradeln.de/ahlen oder bei Lukas Ossenbrink, Telefon (02382) 59-478 oder per Mail an ossenbrinkl@stadt.ahlen.de.

Hintergrund:
STADTRADELN ist eine internationale Kampagne des Klima-Bündnis, bei dem es darum geht, 21 Tage lang möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Dabei ist es egal, ob man bereits jeden Tag fährt oder bisher eher selten mit dem Rad unterwegs war. Jeder Kilometer zählt – erst recht, wenn er sonst mit dem Auto zurückgelegt werden würde.

Foto: Kleine und große Radfreunde konnten beim Glücksrad tolle Preise zur Aktion Stadtradeln gewinnen.

Kleine und große Radfreunde konnten beim Glücksrad tolle Preise zur Aktion Stadtradeln gewinnen.