Zum Hauptinhalt springen

Tanz!Land! - Neues Festival im Münsterland mit großem Workshop-Angebot in Ahlen

Tanz!Land!, das neue Tanzfestival in Ahlen, Dülmen und Emsdetten, ist ein Festival für alle tanzbegeisterten Laien, Pädagoginnen und Pädagogen sowie tanzinteressierten Zuschauer im Münsterland. Eine Begegnung von Hoch- und Laienkultur, Stadt und Land, Profis und Amateuren.

Erklärtes Ziel ist es, dem zeitgenössischen Tanz im ländlichen Raum einen größeren Stellenwert zu geben und Tanzakteure zu vernetzen.

Zentraler Baustein des Festivals Tanz!Land! ist ein breites Workshop-Angebot für Laien, das am ersten Wochenende der Herbstferien (20.- 22.10.2017) parallel in den teilnehmenden Städten stattfinden wird.

Professionelle Dozentinnen und Dozenten werden Einblicke in unterschiedlichste Tanzgattungen geben. In Ahlen umfasst die Palette der Workshops die Bereiche Tricking (Dozent: Lukas Menne, Münster), Tanztheater (Dozentin: Kerstin Tölle, Theater Bielefeld), Modern Dance (Dozent: Dirk Kazmierczak, Bielefeld), Lindy Hop und Solo Jazz Dance (Dozenten Marion Henkensiefken und Tobias Karstens, Münster), Stepptanz (Dozentin: Jutta Maas, Münster) Hip Hop (Dozent: Christian Titz, Hamm) und insgesamt drei Tango Workshops mit Jörn Kitzhöfer (Bielefeld) und dem Duo Stravaganz (Ulrike Schladebach und Stephan Wiesner, Berlin).

Stattfinden werden die Ahlener Workshops im „Shim-Sham“, dem ehemaligen Grubenlüfter sowie der „Markthalle-Lokschuppen“, dem ehemaligen Lokschuppen der Zeche Westfalen. Hier trifft der raue Charme der Industriekultur auf eine einzigartige Ballroom, Tanz- und Festivalatmosphäre.

Anmeldungen für die verschiedenen Workshops sind die Festivalseite www.tanzland-festival.de möglich. Weitere Informationen erhalten Sie beim Kulturbüro der Stadt Ahlen (Tel.: 02382 – 59 472). Das Gesamtprogramm des Festivals liegt an vielen öffentlichen Stellen aus und steht hier zum Download bereit.

Zum Ende des Workshop-Wochenendes haben Dozenten und Teilnehmer die Möglichkeit, sich bei einem „Come-Together“ auszutauschen und die Workshop-Ergebnisse zu präsentieren.

Im Rahmen des Festivals wird außerdem die Tanztheaterproduktion „Crossing the Lines“ von Royston Maldoom am 5. November in der Emsdettener EMS-Halle von der „Tanzmoto Dance Company“ aufgeführt. Von Ahlen aus wird ein Bus-Shuttle zum Veranstaltungsort eingerichtet. Der international agierende und vielfach ausgezeichnete Choreograph und Tanzpädagoge Royston Maldoom wurde vor allem durch den Kinofilm „Rhythm is it“ in Kooperation mit Sir Simon Rattle und den Berliner Philharmonikern bekannt. Der preisgekrönte Film wird am Montag, den 16. Oktober im CinemAhlen aufgeführt. Zudem gilt Maldoom als Mitbegründer der Community Dance-Bewegung, die in den späten 1970er Jahren in Großbritannien entstanden ist.

TanzLand!-Festival – “Crossing the Lines“

5. November 2017, EMS-Halle Emsdetten, ab 17.00 Uhr

Ganz bequem zum Kulturgenuss - Busfahrt zum Tanztheater nach Emsdetten

Ein weiterer Baustein im Kooperationsprojekt „TanzLand!-Festival“ bietet ein einmaliges Tanzerlebnis: alle Tanz- und Kulturinteressierten aus Ahlen sind am Sonntag, 5. November zu einer Busfahrt nach Emsdetten eingeladen.

Dort wird in der EMS-Halle ein ganz besonderes Kultur-Highlight von internationaler Bedeutung zu sehen sein: Royston Maldoom, der vielfach ausgezeichnete britische Tanzpädagoge und Choreograph, kommt im Rahmen des münsterlandweiten Tanzfestivals Tanz!Land! in die Emsstadt. Viele kennen ihn über den Kinofilm „Rhythm is it“, der seine Arbeit mit Sir Simon Rattle, den Berliner Philharmonikern und 250 Berliner Jugendlichen dokumentiert.

Kaum jemand weiß jedoch, dass Royston Maldoom sich auch als Choreograph für namhafte, professionelle Tanzkompanien einen Namen gemacht hat. Unter dem Motto „Crossing the Lines“ kreuzen sich nun seine beiden wichtigen Lebenslinien in einem faszinierenden Tanzabend. Fünf seiner zum Teil preisgekrönten Choreographien werden in Emsdetten von der professionellen TANZMOTO DANCE COMPANY aus Essen getanzt.

Herausragende Musiker, u.a. von den Münchner Philharmonikern, werden einige der getanzten Stücke instrumental begleiten. Werke von Igor Strawinsky, Fazil Say, Graham Fitkin, Gustav Mahler und James MacMillan gehören zum Programm.

Im Vorprogramm dieses Tanzabends wird es zudem besonders spannend: 70 Tanzpädagogen aus dem gesamten Münsterland, aber auch aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland zeigen ein Stück, das sie in einem einwöchigen Workshop mit Royston Maldoom in Emsdetten erarbeitet haben.

Für Hin- und Rückfahrt zahlen Interessierte im Bus 5,00 €. Der Eintritt zum Tanzabend ist für die Busgäste zunächst frei. Nach der Veranstaltung gibt jeder den aus seiner Sicht angemessenen Betrag in eine Sammelbox.

Eine Teilnahme an der Busfahrt ist nur durch vorherige Anmeldung möglich unter www.tanzland-festival.de oder über Stadt Ahlen, 02382-59470, peineb@stadt.ahlen.de
Abfahrtsort ist der Stadthallenparkplatz. Die genaue Uhrzeit wird noch rechtzeitig bekannt gegeben.

Info-Flyer zur Busfahrt

Foto: Tobias Karstens & Marion Henkensiefken

Tobias Karstens & Marion Henkensiefken


Foto: Dirk Kazmierczak

Dirk Kazmierczak


Foto: Kerstin Tölle

Kerstin Tölle


Foto: Royston Maldoom (Foto: Christina Dick)

Royston Maldoom (Foto: Christina Dick)


Foto: Lucas Menne

Lucas Menne