Zum Hauptinhalt springen

Tralla City startet mit HISS: Südsee, Sehnsucht & Skorbut

Es ist erstaunlich, dass HISS auf den unzähligen Konzerten der letzten Jahrzehnte kaum von ihren Abenteuern auf hoher See berichteten. Dabei trotzten sie Tsunamis und Taifunen, der sengenden Sonne des Südens und dem erbarmungslosen Eismeer und überstanden gefährliche Begegnungen mit Haien, Schmugglern und Korsaren. Sie zechten und sangen in Cartagena und Wladiwostok, in Kapstadt und Shanghai.

Mit ihrem neuen Programm erzählen HISS nun endlich von ihren unglaublichen Erlebnissen auf den Meeren und in den Häfen, von der harten Arbeit an Deck und im Maschinenraum, von der Nützlichkeit des Rums, von Schiffbruch, Abschied und Heimkehr. In souveräner Manier und mit großer musikalischer Meisterschaft bewegen sich Stefan Hiss (Gesang, Akkordeon), Michael Roth (Mundharmonika, Gesang), Thomas Grollmus (Gitarren, Mandoline, Gesang) Volker Schuh (Bass) und Bernd Öhlenschläger (Schlagzeug, Gesang) durch das Unterholz traditioneller Musikstile. Dabei präsentieren die fünf Musiker einen Konzertabend im Spannungsfeld zwischen Polka und Rock‘n‘Roll, Taiga-Twist und Texas-Tango sowie zwischen Schmutz und Schmalz.

Die Band steht für rasante und zugleich hintersinnige Tonkost. Das Publikum darf sich am 19. Juli ab 21 Uhr auf dem Ahlener Marktplatz auf zeitgemäße Seemannslieder, Piratenpolkas, Südsee-Ska, Tiefsee-Tango freuen! Und wer weiß – vielleicht ist es mit dem Schlussapplaus selbst so seefest, sturmerprobt und stark wie HISS.

Foto: HISS © Jessica Mayer

HISS © Jessica Mayer