Skip to main content

Vier Jahre Internationales Frauenfrühstück – Jubiläumsfeier mit dem orientalischen Bauchtanzensemble „Nurah“

Nun schon seit vier Jahren treffen sich an jedem dritten Samstag im Monat Frauen jeden Alters und gleich welcher Herkunft zum Internationalen Frauenfrühstück in der Familienbildungsstätte Ahlen. Seitdem hat sich das Frauenfrühstück zu einem attraktiven Treffpunkt mit bis zu 70 regelmäßigen Teilnehmerinnen entwickelt – ein beispielhaftes Angebot für gelebte Integration in der Stadt Ahlen.

Das orientalische Bauchtanzensemble „Nurah“ aus Dortmund.

Diesen schönen Erfolg möchten die Frauen am Samstag, 17. Februar, von 10.00 bis 12.00 Uhr mit dem Bauchtanzensemble „Nurah“ aus Dortmund gebührend feiern. Nach dem gemeinsamen Frühstück stellt das Nurah-Ensemble sein Können in Darbietungen orientalischen Tanzes unter Beweis. Dabei gibt es reichlich Gelegenheit zum Mittanzen. Wie immer sind alle Frauen, ob tanzwütig oder nicht, herzlich zum gemeinsamen Frühstück in der Klosterstraße 10 eingeladen. Teilnehmerinnen bringen einfach etwas Leckeres für das Buffet mit.

Die sechsköpfige Truppe wird von Shayna Nurah geleitet, mehrfach ausgezeichnete Profi-Bauchtänzerin und Lehrerin für orientalischen Tanz. Die 31jährige Dortmunderin hat schon in der Kindheit mit dem Tanzen begonnen und frönt ihrer Leidenschaft seit über zwanzig Jahren. Unterricht nahm sie bei Tanzlehrern auf der ganzen Welt; seit 2009 ist sie selbst ausgebildete ADTV-Tanzlehrerin. Shayna Nurah erhielt mehrere Auszeichnungen bei nationalen und internationalen Wettbewerben. 2017 gewann sie bei den Deutschen Meisterschaften im Orientalischen Tanz zwei Mal den 1. Platz (Solo und Duo). Schon mehrfach ist sie Deutsche Meisterin geworden. Bei dem Wettbewerb „Bellydancer of the World“ wurde sie 2015 sogar Vizeweltmeisterin.

Wie an jedem dritten Samstag im Monat findet das internationale Frauenfrühstück von 10.00 bis 12.00 Uhr in der Familienbildungsstätte Ahlen in der Klosterstraße 10 statt. Beim gemeinsamen Frühstück werden vermeintliche Grenzen der Verständigung schnell überwunden. In freundlicher Atmosphäre gibt es reichlich Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen und einander kennenzulernen. Jede Teilnehmerin trägt mit einem kulinarischen Beitrag zum Frühstücksbuffet bei, darüber hinaus ist die Veranstaltung kostenlos. Unterstützt wird das Internationale Frauenfrühstück von der Familienbildungsstätte und vom Integrationsteam der Stadt Ahlen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Interessierte erhalten weitere Informationen bei der Initiatorin Frau Laina Remer unter der Tel. 0 23 82 / 74 635 oder bei Brigitte Wieland von der Familienbildungsstätte, Tel.  0 23 82-91 23 0. Neue Besucherinnen sind jederzeit willkommen.