Zum Hauptinhalt springen

Wochenendseminar: „Gewaltfreie Kommunikation“

Die VHS bietet ein Wochenendseminar zur „Gewaltfreien Kommunikation“ ab Samstag, 16. November, um 10.00 Uhr im Alten Rathaus am Marktplatz in Ahlen an.

Täglich geht viel Energie in unsere zwischenmenschlichen Beziehungen. Kollegen, Partner, Freunde, Familie. Beziehungen sind sehr wichtig und machen zufrieden wenn sie wohltuend sind. Gleichzeitig sind sie auch eine große Herausforderung. Oft hat man schlechte Laune, weil andere sich nicht so verhalten, wie wir es gerne hätten. Es entstehen Missverständnisse wenn Kommunikation unklar ist. Oft sagt man nicht wie es einem geht. Unausgesprochenes wirkt dann im Verborgenen und belastet. Manche Gespräche eskalieren und man kann es sich nicht erklären.

Wie kann man Anliegen ansprechen, die einem am Herzen liegen ohne zu verletzen und ohne Angst vor Streit zu haben? Marshall Rosenberg hat eine einfache und effektive Methode entwickelt: Die Gewaltfreie Kommunikation. Konstruktive Kommunikation kann erlernt werden. Claudia Moseler zeigt in dem Seminar an zwei Tagen die Grundkenntnisse der Gewaltfreien Kommunikation auf. Die Teilnehmer lernen wie man sich ehrlich mitteilen kann, ohne zu verletzen. Weiterhin vermittelt die Dozentin wie man sich für die eigenen Anliegen konstruktiv einsetzen kann, wie man selbstbewusst klare Bitten aussprechen kann, ohne Forderungen zu stellen. Auch wird erklärt wie Kritik, Vorwürfe und Angriffe angehört werden können, ohne sie persönlich zu nehmen.

Die Teilnehmer lernen das 4-Schritte-Modell der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg. Die Dozentin Claudia Moseler hat mehrere Zusatzausbildungen in dem Bereich gewaltfreie Kommunikation.

Das Seminar findet Samstag von 10.00 bis 17.00 Uhr und Sonntag von 10.00 bis 14.00 Uhr statt. Weitere Informationen und Anmeldung in der VHS, Altes Rathaus am Markt, Tel. 02382 / 59436 oder unter www.vhs-ahlen.de

Foto: Claudia Moseler

Claudia Moseler