| Coronavirus

Als entspannt bezeichnet verantwortlicher Fachbereichsleiter Christoph Wessels die Stimmung an den 14 städtischen Schulen vor Wiederbeginn des Unterrichts nach den Herbstferien. „Die vom Land für weiterführende Schulen erneut angeordnete Maskenpflicht im Unterricht hat nach unseren Feststellungen keine Besorgnis ausgelöst, eher sind damit offene Tore eingelaufen worden“, kommentiert Wessels.


| Coronavirus

Übersichtlicher und bestimmter ist die Allgemeinverfügung, die die Stadt Ahlen am Donnerstagabend erlassen hat. Sie präzisiert mit Wirkung ab Freitag, 23. Oktober, die Regelungen, die in der letzten Woche nach Überschreiten der Sieben-Tages-Inzidenz von 50 angeordnet worden waren. Weiterhin gilt, dass die Pflicht zum Tragen einer Mundnasenbedeckung für den öffentlichen Raum gilt, wo Menschen dichter und/oder länger zusammenkommen.


| Soziales & Gesundheit

Am Freitag (23. Oktober) meldet der Kreis Warendorf 52 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Dem gegenüber stehen 21 Gesundmeldungen im Vergleich zum Vortag, somit gelten nun 308 (Vortag: 277) Menschen als akut mit dem Coronavirus infiziert. Die Gesamtzahl der Infektionen seit März liegt bei 1.507 (Vortag: 1.455). Davon gelten 1.178 (Vortag: 1.157) als wieder gesundet.


| AUB

Mit weiteren 564.000 Euro unterstützt das Land NRW wichtige Projekte der Stadtentwicklung in Ahlen. Das hat jetzt die Bezirksregierung Münster mitgeteilt. Im Zuge der Corona-Krise beschloss die Landesregierung im Sommer das „Nordrhein-Westfalen-Programm I“, um mit dem „Investitionspaket Kommunen“ gemeindliche Haushalte zu entlasten.


| Coronavirus

„Ich bin Ahlener, ich liebe Ahlen“, sagt Bircan Karadeniz und findet es selbstverständlich, dass jetzt alle etwas tun müssen, um die Covid-19-Ansteckungen zu verlangsamen, bestenfalls sogar zu stoppen. Für den Inhaber eines Reisebüros auf der Hansastraße ist es „doch ganz logisch, die zu schützen, die man liebt.“


| AUB

Ab kommendem Montag (26. Oktober) sanieren die Ahlener Umweltbetriebe die Fahrbahn des südlichen Westfalendamms. Für den Durchgangsverkehr wird dazu zwischen den Kreuzungen Friedrich–Ebert-Straße und Fritz-Reuter-Straße bis voraussichtlich 18. November eine Vollsperrung eingerichtet.


| Schulen

Alle Kinder, die im nächsten Jahr eingeschult werden, können vom 2. bis 5. November zur Grundschule angemeldet werden. Schulpflichtig sind die Jungen und Mädchen, die vom 01.10.2014 bis 30.09.2015 geboren worden sind. Das Informationsschreiben mit der Auflistung aller Städtischen Grundschulen sowie den erforderlichen Anmeldeschein haben die Eltern und Erziehungsberechtigte bereits von der Schulverwaltung der Stadt Ahlen erhalten.