Baudurchführung

Für den Überbau bieten sich verschiedene Bauverfahren an. Einfachstes Verfahren ist die Errichtung mit Hilfe von einem Gerüst (Lehrgerüst). Für Baumaßnahmen im bestehenden Straßennetz ist dieses Verfahren aber meistens ungeeignet,  da die untenliegende Straße oder Bahnstrecke dann für die gesamte Dauer der Baumaßnahme gesperrt ist. So werden im modernen Brückenbau zumeist Verfahren angewendet, die den unteren Verkehrsraum nur gering oder vorübergehend beeinträchtigen. In Einzelfällen werden die Überbauten häufig seitlich der zu überbrückenden Straße errichtet und auf gesamter Länge querverschoben.

Beispiel: Neubau der Brücke BW015 Dahlkeweg