Straßenbau

Die Ahlener Umweltbetriebe sind zuständig für rund 270 km Gemeindestraßen und ca. 170 km Wirtschaftwege im gesamten Stadtgebiet. Zusätzlich werden die Gehwege und Grünstreifen entlang der Bundes- , Landes - u. Kreisstraßen unterhalten. Für die Fahrbahnen und Fahrradwege ist der jeweilige Straßenbaulastträger verantwortlich. Insgesamt haben die überörtlichen Straßen im Stadtgebiet eine Länge von rund 70 km.

Beim Straßenbau werden Straßen und Wege aus verschiedenen Materialien wie Asphalt, Pflaster oder aus ungebundenem Material wie z.B. Schotter hergestellt.

Um eine sichere Benutzung der Straße zu ermöglichen, gehören auch die Fahrbahnmarkierung, die Beschilderung und die Beleuchtung zu einem Straßenausbau dazu. Auch die Entwässerung der Straßen -, Gehweg - und Radwegeflächen ist enorm wichtig.

Damit die Straßenbauarbeiten ordnungsgemäß durchgeführt werden, leitet ein Bauleiter der Ahlener Umweltbetriebe die Baustelle und ist für die Maßnahme verantwortlich. Vorher wurde die Straßenbaumaßnahme ausgeschrieben und an die kostengünstigste Baufirma vergeben.

Die bei dem Ausbau entstehenden Kosten werden je nach Art und Umfang der Maßnahme auf die Stadt und die Anlieger verteilt.
Wenn Straßen, Wege und Plätze erstmals endgültig hergestellt werden, deckt der Erschließungsbeitrag die entstehenden Kosten. Weitere Informationen finden Sie hier.
Für die Erweiterung und Verbesserung von Straßen, Wegen und Plätzen erhebt die Stadt Straßenausbaubeiträge. Weitere Informationen finden Sie hier.

Eine weitere Aufgabe des Straßenbaus ist die Unterhaltung der Straßen und Wirtschaftswege. Hierbei handelt es sich nicht um die Beseitigung kleiner Schäden oder Schlaglöcher, sondern um größere Maßnahmen wie z.B die Erneuerung einer kompletten Straßendecke.

 

Teamleiter in der Gruppe Stadtentwässerung und Straßenbau
für den Bereich Bau und Unterhaltung ist Mathias Wehmeyer