Straßenplanung

Die Gestaltung der Straße richtet sich nach den örtlichen Gegebenheiten und den Nutzungsansprüchen. Um die Informationen einer Straßenplanung verständlich und umfassend darzustellen, werden verschiedene Pläne erstellt. Zu einem Straßenentwurf gehören der Lageplan, der Höhenplan oder Längsschnitt und die Querschnitte. Hierfür müssen die einschlägigen Richtlinien beachtet werden. Dort finden sich Empfehlungen für die Querschnittsgestaltung und für den konkreten Entwurf.

 

Im Stadtgebiet gibt es drei unterschiedliche Straßenarten:

*   Das Vorbehaltsnetz bildet das System des innerörtlichen Straßennetzes. Diese Straßen sind gekennzeichnet durch ihre Querschnittsgestaltung und die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Der Radfahrer wird vorzugsweise auf gesonderten Radverkehrsanlagen geführt.

* Die Erschließungsstraßen dienen der Erschließung der Wohngebiet und im
Wesentlichen der unmittelbaren Erschließung der angrenzenden bebauten
Grundstücke. Sie tragen die wesentlichen Teile des innerörtlichen Radverkehrs und daher beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit in den meisten Fällen 30 km/h.

* Der verkehrsberuhigte Bereich, besser bekannt unter dem Namen Spielstraße, ist die dritte Straßenart im Stadtgebiet. Hier sind alle Verkehrsteilnehmer (Fußgänger, Radfahrer, Kraftfahrzeuge) gleichberechtigt, dürfen sich aber gegenseitig nicht behindern. Der Fahrzeugverkehr muss das Schritttempo einhalten und das Parken ist nur in den dafür gekennzeichneten Flächen zulässig.

 

Die Kreuzungen gleicher aber auch verschiedener Straßenarten haben grundsätzlich zwei Formen. Den (signalisierten) Knoten und den Kreisverkehr.
Welche Knotenpunktform zum Einsatz kommt, hängt von der Leistungsfähigkeit, dem Sicherheitsbedürfnis für Radfahrer und Fußgänger, der Gestaltung und dem verfügbaren Platz ab.

Die fertigen Straßenpläne werden stadtintern und mit den beteiligten Behörden und Bürgern abgestimmt und dann den zuständigen Ausschüssen zum Beschluss vorgelegt.

 

Teamleiter in der Gruppe Stadtentwässerung u. Straßenbau
für den Bereich Strategische Konzepte und Planung ist Gerrit Hegemann