Mit einer erheblichen städtebaulichen Aufwertung kann schon bald die Hansastraße rechnen. „Der hier vorgesehene Wohnungsbau ist nicht nur optisch sehr ansprechend, er leistet auch einen wichtigen Beitrag zu bezahlbarem Wohnen in unserer Stadt“, sagt Bürgermeister Dr. Alexander Berger. Die Hansastraße erhalte mit dem Projekt der AGATE Investments GmbH aus Hennef ein Stück ihres früheren Glanzes zurück.

Weiterlesen

Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Münsterland startet am Montag, 23. März, mit der Umgestaltung der Landesstraße (L586) in Ahlen-Tönnishäuschen. Dazu wird die Münsterstraße ab dem Kreisverkehr Ahlen-Tönnishäuschen bis zur Dorffelder Straße in Vorhelm voraussichtlich bis Anfang Juni komplett gesperrt.

Weiterlesen

Mehr als zwei Millionen Euro fließen aus Mitteln der Städtebauförderung des Landes nach Ahlen. Das hat jetzt das Ministerium für Kommunales mitgeteilt. Profitieren werden davon vor allem der Stadtteil Süd-Ost und der Stadtpark. Für die Aufwertung des Stadtparks und der Robert-Koch-Straße darf die Stadt Ahlen mit einer finanziellen Zusage über 1,83 Millionen Euro fest rechnen.

Weiterlesen

Wieder hochgefahren hat die Stadtverwaltung ihre vorbereitenden Planungsarbeiten für einen Bürgercampus der Stadt Ahlen. Nachdem sich nach dem Neubaubeschluss des Rates am 4. Juli abgezeichnet hatte, dass ein Bürgerentscheid das letzte Wort in der Sache haben würde, hatte der Bürgermeister aus Respekt vor dem Bürgervotum ein Moratorium verhängt.

Weiterlesen

Die fast 2.000 Bildstöcke, Wegekreuze und Wegekapellen im Kreis Warendorf stellen ein wertvolles, kulturelles Erbe dar. Etwa 430 Objekte stehen davon unter Denkmalschutz. Die „Rettungsaktion für Bildstöcke und Wegekreuze“ des Kreises hat bis heute die Restauration von rund 220 dieser denkmalgeschützten Objekte gefördert.

Weiterlesen

Richtfest feierte jetzt der Rohbau von Ahlens künftig modernster Sporthalle. Auf 800 Quadratmeter Fläche entsteht an der Mammutschule eine neue Heimstätte für den Schul- und Vereinssport im Ahlener Süden.

Weiterlesen

Seit den 1950er Jahren ist er eines der Postkartenmotive Ahlens: Der Sidney-Hinds-Park zwischen Bahnhof und Ostwall. Früher bekannt als Bahnhofspark ist „die Visitenkarte“ seit einigen Jahren nach dem US-amerikanischen Offizier benannt, der an Karfreitag 1945 die kampflose Übergabe der Stadt Ahlen mit Lazarettkommandant Dr. Paul Rosenbaum aushandelt und damit das Ende der Kriegshandlungen in der Wersestadt einleitete.

Weiterlesen

Der Ahlener Marktplatz sorgt derzeit bundesweit für Furore. Zumindest was die archäologischen Entdeckungen betrifft, die das Landesdenkmalamt gemacht hat. „Das ist kein Allerweltsfund“, sagt Andreas Wunschel von der LWL-Archäologie für Westfalen und bestätigt: „Die Fachwelt interessiert sich für den Ahlener Markt.“

Weiterlesen

Zwischen Bartholomäuskirche und Altem Rathaus klafft auf dem Marktplatz seit Wochen unübersehbar eine Baugrube und aktuell gehen die Arbeiten auf dem Markt in die nächste Runde.

Weiterlesen

Die vom Rat der Stadt Ahlen am 15. Dezember beschlossene Änderung des Flächennutzungsplanes hat nun auch den Segen der Bezirksregierung Münster. Die vom 12. Juli datierende Genehmigung ging in diesen Tagen im Rathaus ein. Im heute (Freitag, 21. Juli) erscheinenden Amtsblatt des Kreises Warendorf veröffentlicht die Stadt die Genehmigung der achten Flächennutzungsplanänderung, in der Konzentrationszonen für die Windenergie dargestellt werden.

Weiterlesen