Klaudia Froede

Foto: Klaudia Froede
Klaudia Froede

Funktion: Leitung der Stabsstelle Klimaschutz und Mobilität
Erreichbarkeit:
Verwaltungsgebäude II, Südstr. 41, Zimmer: 310
Telefon: 02382 / 59 498
E-Mail: Froedek@stadt.ahlen.de

Meine Beweggründe / Motivation:
Klimaschutz ist mir ein Herzensanliegen! Wenn wir den Klimawandel nicht mit Macht aufhalten, werden die Lebensbedingungen auf unserer Erde sich dramatisch verschlechtern.  Das müssen wir verhindern! Dafür möchte ich in Ahlen werben und nachhaltig selbst eintreten. Jeder kann seinen Beitrag zum Klimaschutz leisten, nur gemeinsam können wir es schaffen.

Kurzer Werdegang:
Meine Abschlüsse als Diplom Verwaltungswirtin und Diplom Betriebswirtin habe ich an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Münster und an der Verwaltungsakademie in Hagen erworben.  Seit 35 Jahren bin ich bei der Stadt Ahlen in ganz unterschiedlichen Bereichen beschäftigt. Motiviert haben mich immer meine Neugierde, das Interesse am Wohle des großen Ganzen und ein großer Gestaltungswille. Zuletzt habe ich 10 Jahre lang die Personalabteilung geleitet.

Was wünsche ich mir für die Stadt Ahlen für den Bereich Klimaschutz / Mobilität? Welche Ziele verfolge ich bzw. möchte ich erreichen?
Das global gültige Ziel, das wir alle erreichen müssen, ist Klimaneutralität 2030. Der Klimawandel bedroht uns massiv. Hitzeperioden, Extremwettereignisse und global zunehmende Verödungstendenzen werden unsere Lebensumwelt dramatisch verändern. Ich möchte den Ahlener Bürgerinnen und Bürgern deutlich machen, wie bedrohlich der Klimawandel schon heute für uns alle ist.
Wir alle müssen unser oft sorgloses Verhalten überprüfen und auf die Bremse treten. Es geht so viel – schon im Kleinen! Kurze Strecken mit dem Rad statt mit dem Auto zu fahren oder viel weniger Plastik zu verbrauchen, leisten schon einen großen Beitrag für die Umwelt.
Gleichzeitig möchte ich Handlungsalternativen aufzeigen und Handlungskompetenzen vermitteln.  Wenn am Ende alle Ahlener*innen mit ganzer Kraft daran arbeiten, unser Klima zu schützen und auch mal bereit sind, für ein besseres und gesundes Klima ihre persönliche Komfortzone zu verlassen, habe ich mein Ziel erreicht.

Alltäglichen Aufgaben / Schwerpunkte meiner Tätigkeit:
Zunächst einmal gehört der Aufbau eines tatkräftigen Teams in der Stabsstelle „Klimaschutz und Mobilität“ zu meinen alltäglichen Aufgaben. Unser Handeln soll sowohl in der Stadtverwaltung als auch in der ganzen Stadtgesellschaft wirksam werden.
Zu meinen Aufgaben gehört es, Impulse zu geben, Akteure zusammen zu führen, gemeinsam klimafreundliche Maßnahmen zu entwickeln und umzusetzen, Handlungskompetenzen zu vermitteln und kontinuierlich für den Klimaschutz zu sensibilisieren.

Ansprechpartnerin für:
Ganz allgemein für alle Belange des Klimaschutzes. Anliegen und Anregungen werden ggf. an andere Partner weitergeleitet.
Speziell für städtische Fördermaßnamen wie z.B. die Förderung von Lastenfahrrädern.