Lukas Ossenbrink

Foto: Lukas Ossenbrink
Lukas Ossenbrink

Funktion: Mobilitätsmanager (Stabsstelle Klimaschutz und Mobilität)
Erreichbarkeit:
Verwaltungsgebäude II, Südstr. 41, Zimmer: 311
Tel.: 02382 / 59 478
E-Mail: ossenbrinkl@stadt.ahlen.de

Meine Beweggründe / Motivation:
Auf kommunaler Ebene gibt es ein riesiges Potential zur nachhaltigen Entwicklung der Mobilität. Schon heute etablieren sich zahlreiche Alternativen in den Bereichen Mikromobilität oder On-Demand-Verkehr. Da in den Städten gewohnt, gearbeitet und auch in der Freizeit die meiste Zeit verbracht wird, ist hier das Verkehrsaufkommen besonders hoch. Dadurch, dass sich die Menschen unterschiedlich fortbewegen, ist die Förderung einzelner Verkehrsmittel immer mit Konflikten verbunden. Die Lösung dieser Konflikte sehe ich selbst aber als zusätzliche Motivation.

Kurzer Werdegang:
Studiert habe ich zunächst Geographie im schönen Marburg. Schon dort habe ich mich mit betrieblichem Mobilitätsmanagement befasst. Anschließend zog ich nach Dortmund, um meinen Master in Raumplanung mit dem Schwerpunkt Verkehrsplanung zu absolvieren. In dieser Zeit war ich bereits als wissenschaftliche Hilfskraft in einem Verkehrsplanungsbüro tätig.
Nach dem Studium arbeitete ich rund anderthalb Jahre bei der Stadt Paderborn als Verkehrsplaner und wechselte zum April 2020 nach Ahlen, um die Stelle als Mobilitätsmanager anzutreten.

Was wünsche ich mir für die Stadt Ahlen für den Bereich Klimaschutz / Mobilität? Welche Ziele verfolge ich bzw. möchte ich erreichen?
Ich wünsche mir, dass wir in Ahlen ein Mobilitätsangebot bereitstellen, das vor allem sicher, attraktiv und nachhaltig für alle Verkehrsmittel ist. Der Verkehrsraum ist begrenzt und sollte nicht vorrangig auf den individuellen Autoverkehr ausgerichtet sein. Ahlen hat eine sehr kompakte Siedlungsstruktur, diese gilt es zu nutzen: Mit einem attraktiven öffentlichen Verkehr als Rückgrat, einem gut ausgebauten Fuß- und Radwegenetz und guten Möglichkeiten zur Vernetzung der Verkehrsmittel. Das Auto wird nicht aus diesem Verkehrsmittelmix wegzudenken sein, aber es sollte sinnvoll und dosiert eingesetzt werden.

Meine alltäglichen Aufgaben / Schwerpunkte meiner Tätigkeit:
Als Mobilitätsmanager ist es meine Hauptaufgabe, durch Kommunikation und Vernetzung das Verkehrsverhalten und die Verkehrsstrukturen nachhaltig zugunsten des Umweltverbundes (Fuß, Rad, ÖPNV) zu verändern. Dies geschieht unter anderem durch die Organisation und Durchführung von Aktionen und Veranstaltungen, öffentliche Informationsvermittlung sowie Netzwerkarbeit.
Außerdem soll langfristig zielgruppenorientiert ein Mobilitätsmanagement aufgebaut werden. Dies umfasst Schulen und Kitas, Betriebe, aber auch die kommunalen Verwaltungseinheiten.
Weitere Aufgabenfelder sind die Erhöhung der Verkehrssicherheit und die Fortentwicklung des ÖPNV in Ahlen.

Ansprechpartner für:
Kommunikation und Vernetzung bei Mobilitätsangelegenheiten
Entwicklung einer nachhaltigen Mobilität der Zukunft
Fördermöglichkeiten im Bereich Mobilität
Mobilitätsmanagement, insbesondere für Zielgruppen (schulisches, betriebliches, etc.)