Bus & Bahn

Heutige Situation

In Ahlen bietet die Anreise mit der Bahn einen bequemen Umstieg und die Weiterreise mit dem Bus oder dem Taxi. Der Bahnhof Ahlen zählt zu den wichtigsten Verkehrsknoten im Kreis Warendorf. Das Schienenverkehrsangebot ist über zwei Nahverkehrslinien im Stundentakt angebunden mit dem Westfalentarif, so dass insgesamt ein Halbstundentakt in beiden Richtungen besteht. Mit circa 3.200 Fahrgästen am Tag verbindet er bereits heute den Schienenverkehr mit dem Stadtbus, dem Fuß-, Rad- und Pendlerverkehr der Stadt und der Region. Die neue Anbindungsqualität, die der RRX-Anschluss mit sich bringen wird, schafft einen Anreiz für den Umstieg vom Auto auf die Bahn und lässt auf weiter steigende Fahrgastzahlen hoffen.

Das StadtBus-System Ahlen in der heute bestehenden Form wurde im September 2003 eingeführt und seit dem Jahr 2005 immer wieder leicht modifiziert. Sechs Stadtbuslinien erschließen das innere Siedlungsgebiet und treffen sich nach dem Rendevouz-Prinzip regelmäßig am ZOB (zentraler Omnibusbahnhof) vor dem Hauptbahnhof. Sie verkehren Mo-Fr im Bedienungszeitfenster von ca. 6.30 bis 18.30 Uhr und am Samstag von ca. 8 Uhr bis 13.30 Uhr. Aktuell werden die Bushaltestellen im Stadtgebiet barrierefrei ausgebaut.

Es handelt im Wesentlichen um Stadtbus-Linien nämlich C1 Im Beesenfeld (Nord), C2 Thurn- und Taxis-Ring (Ost), C3 Kleiwellenfeld (Süd-West), C4 Harkortsiedlung (Nord-Ost), C5 Am Brüggel (West) und C6 Humboldtstraße/ Glückaufplatz (Südost). Zu finden ist der Liniennetzplan hier.

Das ÖPNV-Angebot in der Stadt Ahlen wird ergänzt durch Ortsteilverbindungen sowie auf den Schülerverkehr ausgerichtete Linien nämlich 448 (Bahnhof - Tönnishäuschen - Isendorf - Bahnhof), 449 (Halene - Marienschule), 458 (Dolberg - Gemmerich - Ostdolberg - Guissen) und 459 (Bahnhof - Dolberg – Bahnhof).

Weitere regionale Linien verbinden die Stadt Ahlen mit den Nachbarstädten: S 35 (nach Warendorf), R 38 (Rosendahl - Beckum), R 51 (Vorhelm - Enniger-Tönnishäuschen), R 54 (nach Walstedde), R 55 (nach Sendenhorst) und Linie 353 (nach Hamm-Heessen).

Weitere Informationen zu Verbindungen des öffentlichen Nahverkehrs in Ahlen finden Sie unter folgenden Links:

Fahrplanauskunft Deutsche Bahn   

Bus und Bahn im Münsterland

Regionalverkehr Münsterland 

Westfalentarif

 

Perspektiven für die Zukunft

Um den Autoverkehr zu reduzieren und das ÖPNV-Angebot aus Bus und Bahn weiter zu fördern plant die Stadt Ahlen aktuell Maßnahmen zur Weiterentwicklung des StadtBussystems und zum möglichen Ausbau von StadtBus, TaxiBus-Angeboten und Quartiersbussen (als on demand-Verkehre) etc.

Durch die funktionale Aufwertung des Bahnhofes zu einer Mobilstation sollen die bereits bestehenden Mobilitätsangebote des schienengebundenen Verkehrs (DB, RRX und Eurobahn), des Stadtbusses, der Taxianbieter u.a. besser vernetzt werden und eine neue Radstation sowie eine kundenorientierte Mobilitätsberatung aufgebaut werden.

Beim Mobilitätsforum am 20. Januar sollen Ideen und Wünsche aus der Bürgerschaft aufgegriffen und diskutiert werden, die in einem Mobilitätskonzept für die Stadt Ahlen münden.