Stadtteilakteure sagen, was „Ahlen Süd/Ost“ braucht

Der Ahlener Südosten benötigt neue Entwicklungsimpulse. Dafür wird bis Ende des Jahres ein neues Handlungskonzept erarbeitet. In einer Auftaktveranstaltung haben im Stadtteil tätige Behörden, Vereine und Institutionen erste Gedanken entwickelt, was das Quartier braucht.

Nach über 20 Jahren aktiver Stadtteilarbeit geht es jedoch nicht bei null los. Der Stadtteil profitiert von einem breiten Netzwerk unterschiedlichster Akteure. Rund 60 von ihnen waren auf Einladung von Bürgermeister Dr. Alexander Berger und Stadtbaurat Andreas Mentz ins Jugendzentrum Ost gekommen. Gesprochen wurde über das bisher Erreichte, über aktuelle Veränderungen und über neue Aufgaben.

Im Fokus der Veranstaltung standen vier vom Dortmunder Büro „StadtRaumKonzept“ moderierte Thementische. Die Planer wollten von den Stadtteilakteuren wissen, wo sie in den unterschiedlichen Handlungsfeldern Entwicklungsnotwendigkeiten sehen und wer dafür zuständig ist. Welche Gebäude und Wohnumfeldbereiche bedürfen einer städtebaulichen Aufwertung? Wie können Handel und Wirtschaft, Ladenlokale und Gewerbeflächen funktional weiterentwickelt werden? Welche soziale Angebots- und Infrastruktur muss für Bildung, Beschäftigung und Qualifizierung ausgebaut werden? Was muss sich im Sozialraum für das Zusammenleben und die Integration durch Kultur, Sport und Gesundheit verändern?

Das Dortmunder Büro hat viele Hinweise und Anregungen erhalten. Diese werden jetzt sortiert und in den weiteren Arbeitsprozess eingebracht. Als nächstes stehen persönliche Gespräche mit Institutionen, Interessenvertretungen und Eigentümern aus dem Stadtteil an. Nach den Sommerferien folgt dann im September eine große Zukunftskonferenz. Hier sind vor allem die Bewohnerinnen und Bewohner gefragt, ihren Stadtteil zu bewerten und Maßnahmen vorzuschlagen. Das Integrierte Handlungskonzept soll im Dezember dem Stadtplanungs- und Bauausschuss vorgestellt und vom Rat der Stadt Ahlen beschlossen werden.

Foto: Der Stadtteil profitiert von einem breiten Netzwerk unterschiedlichster Akteure.

Der Stadtteil profitiert von einem breiten Netzwerk unterschiedlichster Akteure.


Foto: Bürgermeister Berger würdigte das bisher Erreichte, verlangte aber auch nach neuen Impulsen für den „Stadtteil mit Potenzial“

Bürgermeister Berger würdigte das bisher Erreichte, verlangte aber auch nach neuen Impulsen für den „Stadtteil mit Potenzial“


Foto: Der Ahlener Südosten

Der Ahlener Südosten


Foto: An Thementischen diskutierten die Teilnehmer Ideen für den Südosten (Foto: Daniel Sadrowski)

An Thementischen diskutierten die Teilnehmer Ideen für den Südosten (Foto: Daniel Sadrowski)


Foto: Der Ahlener Südosten

Der Ahlener Südosten