Werbeaktion für das Stadtradeln

Auffällig präsentierte sich die Fahrradabstellanlage am Bahnhof am Freitagmittag: Sämtliche Fahrräder waren plötzlich mit einem knallblauen Sattelüberzieher ausgestattet. Grund dafür war eine Guerilla-Aktion der Stabsstelle Klimaschutz und Mobilität der Stadt Ahlen, die nochmals für die Radfahrkampagne Stadtradeln warb, die am Sonntag startet. Zwei Tage vor dem Beginn der Fahrradaktion warb die Stabsstelle damit nochmal für eine Teilnahme.

„Wir freuen uns natürlich, wenn sich noch Teams für das Stadtradeln anmelden. Das geht übrigens auch noch, wenn die Kampagne bereits gestartet ist. Zurückliegende Radfahrten ab dem 9. August können nachgetragen werden!“ informiert Mobilitätsmanager Lukas Ossenbrink.

Bei dem super Wetter tut etwas Fahrtwind auf dem Rad doch gut. Und wenn der nächste Regen kommt, sind die Fahrräder mit den Sattelüberziehern vor Nässe geschützt. Übrigens: Die Sattelüberzieher bestehen aus recyceltem Material.

Anmelden kann man sich unter stadtradeln.de/ahlen. Bei Rückfragen steht Lukas Ossenbrink, Tel.: (02382) 59-478, E-Mail: ossenbrinkl@stadt.ahlen.de, gerne zur Verfügung.

STADTRADELN ist eine internationale Kampagne des Klima-Bündnis und wird von den Partnern Ortlieb, ABUS, Busch + Müller, Stevens Bikes, MYBIKE, Paul Lange & Co., WSM und Schwalbe unterstützt.

Mehr Informationen unter
stadtradeln.de
facebook.com/stadtradeln
twitter.com/stadtradeln
instagram.com/stadtradeln

Foto: Anna Shalimava und Lukas Ossenbrink von der Stabsstelle Klimaschutz und Mobilität werben mit Sattelüberziehern für das Stadtradeln.

Anna Shalimava und Lukas Ossenbrink von der Stabsstelle Klimaschutz und Mobilität werben mit Sattelüberziehern für das Stadtradeln.