Langeweile? Kostenlose Gegenmittel erhältlich

Aufgrund der momentanen Situation sind alle Menschen dazu angehalten, soziale Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren. Um mögliche Langeweile zu überbrücken, bieten die Kulturabteilung und die Stadtbücherei der Stadt Ahlen ein kostenloses Gegenmittel an.

„Erhalten Sie eine kostenlose Bücherspende“, lädt Christoph Wessels, Fachbereichsleiter für Schule, Kultur, Weiterbildung und Sport, ein und ergänzt: „Das Angebot richtet sich vorrangig an die Menschen, die derzeit keine Möglichkeit haben sich Lesestoff zu besorgen, weil sie nicht vor die Tür können und sich auch keine Bücher über das Internet bestellen können.“

Es werden kleine Päckchen mit - in der Regel zwei Büchern - geschnürt und anschließend von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern verteilt. Interessierte können sich bei der Stadtbücherei telefonisch unter 02382 / 59292 oder per Mail an stadtbuecherei@stadt.ahlen.de melden.

Anzugeben sind ein Genre, wie beispielsweise Krimi, Roman oder Science-Fiction sowie eine Telefonnummer für Rückfragen und eine Adresse, an die die Päckchen dann geliefert werden können.

Foto: „Erhalten Sie eine kostenlose Bücherspende“, lädt Christoph Wessels.

„Erhalten Sie eine kostenlose Bücherspende“, lädt Christoph Wessels.