Sommerleseclub: Auf die Plätze – fertig – lies!

„Das Angebot hat seit dem vergangenen Jahr gewaltig an neuer Fahrt aufgenommen“, stellt Christoph Wessels schon bei der Vorstellung vom Sommerleseclub 2019 fest. Zuletzt noch Pilotprojekt, sei das Ganze übernommen und erweitert worden, so der städtische Kultur-Fachbereichsleiter.

Der Sommerleseclub in der Stadtbücherei setzt nun auf Lesekompetenz, Kreativität, Teamwork und Kommunikation, um generationsübergreifend alle Zielgruppen anzusprechen. Weg vom „nur Bücherlesen“, hin zum Familienevent, laute das neue Motto, macht Christoph Wessels deutlich. Sammelten die fleißigen Leseratten in der Vergangenheit für jedes gelesene Buch aus einer vorgegebenen Auswahl als Nachweis einen Stempel in ihrem Logbuch, steht diesmal der Gesamtbestand für diese Aktion zur Verfügung. „Die ganze Stadtbücherei ist sozusagen logbuchfähig“, schmunzelt Wessels, und nicht nur das, auch weitere Angebote rund ums Buch, wie Basteln, Vorlesen und Spiele sind Teilnahmenachweise.

Interessierte aller Altersgruppen können alleine oder als Team von zwei bis fünf Personen mitmachen und sich bereits anmelden. „Startschuss für die Ausleihe der Medien ist dann der 15. Juli“, lädt Wiebke Weber von der Stadtbücherei ein. Bis zum 30. August besteht dann Gelegenheit die Logbücher zu füllen.

Dass sich der Besuch in der Stadtbücherei in den Sommerferien auf jeden Fall lohnt, zeigt eine Reihe von Veranstaltungen, die rund um den Sommerleseclub kostenlos angeboten werden:
• „Pimp your Logbuch - Werkstatt-Café für jedermann“, jeden Nachmittag in den Ferien von 14.30 bis 18.00 Uhr
• „S(ommer) LC zum Vorlesen“ jeden Dienstag und Donnerstag in den Ferien  von 16.30 bis 17.00 Uhr
• Workshop „Ein zweites Leben für Bücher“ - Kunst aus Papier vom 15. bis 19. Juli von 10.00 bis 12.30 und 14.30 bis 18.00 Uhr
• „Wuschel und Gackelmia – Abenteuer auf dem Bauernhof“ - Lesung für Kinder am 30. Juli um 16.30 Uhr
• „Buch-Checker“ –gemeinsames Einkaufen und Basteln in der Mayerschen Buchhandlung am 9. August um 15.00 Uhr
• Spieleabend & Bücher-Flohmarkt am 16. August ab 17.00 Uhr

Es gibt also ausgiebig Gelegenheit, sein Sommerleseclub-Logbuch mit Einträgen zu füllen. Das sollte dann aber bis zum 30. August wieder in der Bücherei abgegeben werden. Nur dann ist man am 28. September bei der großen Kinogala im Rahmen der diesjährigen Abschlussveranstaltung um 10.30 Uhr im „CinemAhlen“ mit von der Partie.

Den Sommerleseclub in dieser Form für alle interessierten Leseratten kostenlos durchführen zu können, ist einmal mehr dem Engagement zahlreicher Unterstützer zu verdanken. „Und viele sind hier seit Jahren treu dabei“, dankt Christoph Wessels namentlich der Sparkasse Münsterland Ost, McDonalds Ahlen, der Buchhandlung Mayersche Ahlen, dem Lädchen am Pilz, dem Regionalverkehr Münsterland (RVM), dem Anno Verlag Ahlen sowie dem Kultursekretariat Gütersloh und dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW.

Astrid Eckel von der Sparkasse Münsterland Ost outet sich selbst als Leseratte und sagt stellvertretend für alle Sponsoren des Sommerleseclubs: „Hauptsache, die Leute machen mal etwas anderes, als den Sommer über vorm PC zu sitzen.“

Im Detail:
Leserinnen und Leser aller Altersgruppen können alleine oder als Team von zwei bis fünf Personen teilnehmen. Der Leseclub wird so zu einer gemeinsamen Aktivität von Familien und Freunden. In einem Team-Logbuch sammeln die Team-Mitglieder die in den Sommerferien gelesenen Bücher, Hörbücher und besuchte literaturbasierte Veranstaltungen, die in der Bibliothek stattfinden. Für die erfolgreiche Teilnahme beteiligt sich jedes Teammitglied mit mindestens einer Aktivität, so dass auch „Wenig-Leser“ motiviert sind, am Sommerleseclub teilzunehmen.

Team-Logbuch und Online-Logbuch begleiten die Sommerlesezeit… darüber hinaus verbinden sich im Logbuch digitale Anwendungen mit kreativen und analogen Aufgaben, die als Team oder einzeln gelöst werden können. Mit verschiedenen Themenseiten bestückt bietet es kreative Herausforderungen, spielerische Aufgaben und Gesprächsanlässe innerhalb des Teams. Ein webbasiertes Online-Logbuch greift die Inhalte des Print-Logbuchs spielerisch auf und erweitert sie um digitale „Challenges“ – so können die Teams in der Urlaubszeit untereinander vernetzt bleiben.

Die Bibliothek wird zum Begegnungs- und Verweilort für die Team-Mitglieder und bietet im Erdgeschoss an den Nachmittagen den Freiraum, um kreative Gestaltung des Logbuches z. B. zu Bücherhelden, Fotostorys zum Lieblingsbuch, Team-Logos zu bearbeiten und Aufbau von Medienkompetenz zu stärken. Durch Lesen, Lernen, Basteln, Malen und Selbermachen erwerben die Teilnehmer des SLC Ideenreichtum und praktisches Medienhandeln:

• „Pimp your Logbuch - Werkstatt-Café für jedermann“, jeden Nachmittag in den Ferien, von 14.30 bis 18.00 Uhr. Im Werkstatt-Café können die Teilnehmer mit Stickern, Stempeln und anderen Materialien ihre Books stylisch aufpimpen. Selbstständiges Basteln, Spielen und Gestalten stehen hier hoch im Kurs. Die Stadtbücherei stellt die Materialien und die Räumlichkeiten kostenfrei zur Verfügung.
• „S(ommer)LC zum Vorlesen“ (Vorlesestunde für Kinder bis 8 Jahren) jeden Dienstag und Donnerstag von 16.30 bis 17.00 Uhr . Kostenfreie Vorlese- und Bastelstunde für Kinder und Eltern.

Weitere Aktivitäten:

• Kunst aus Papier: Alle kreativen Köpfe kommen bei dem Projekt in der Woche vom 15. bis 19. Juli 2019 (10.00 – 18.00 Uhr) auf ihre Kosten. Tolle Papierskulpturen, kleine Möbel und andere Deko-Objekte aus Büchern werden mit ca. 15 Kindern von ca. 10 - 14 Jahren in Kooperation mit Innosozial und der Aktion Mensch in der Stadtbücherei unter fachlicher Betreuung entstehen. Ein Drittel der Plätze ist für Kinder mit einer Behinderung reserviert. Anmeldung seit dem 1. Juli  über die  zentrale Anmeldung bei Innosozial oder in der Stadtbücherei. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Kurze inhaltliche Beschreibung: Schöne Objekte aus alten Büchern. Aus gelesenen Krimis kann eine Kerze entstehen oder ein geometrischer Kristall oder eine Zettelbox. Der Fantasie der Teilnehmer sind keine Grenzen gesetzt. Die Seiten alter Bücher werden geschickt gefaltet und es entsteht ein neues Papierobjekt.

• Lesung für Kinder: Am 30. Juli findet um 16.30 Uhr eine kostenfreie SLC- Lesung für Kinder bis 10 Jahren von Dr. Helmut Rücker statt. Er liest mit Begleitung des Illustrators aus seinem neuem Kinderbuch „Wuschel und Gackelmia – Abenteuer auf dem Bauernhof“ vor. Die Veranstaltung entsteht in Kooperation mit dem Anno-Verlag und der Buchhandlung Mayersche Ahlen. Zum Titel: Das Hühnerküken Wuschel und seine Freundin Gackelmia, das kleine Gänseküken, erleben auf Landopa Heinrichs Bauernhof im Münsterland in den ersten Tagen und Wochen ihres Lebens viele kleine und große Abenteuer. Neugierig wie sie nun mal sind, verschlägt es sie sogar in eine geheimnisvolle unterirdische Welt – aber mehr sei hier noch nicht verraten. Wie gut, dass ihre Eltern, der starke und wachsame Hofhund Banker, der alte Hahn Old Scharre-Otto und viele mehr, aber auch die Menschenkinder Annika und Benni, immer gut aufpassen, dass ihnen nichts passiert.

• „Buch-Checker“: Das Warten hat sich gelohnt, auf mehrfachen Wunsch laden wir am 9. August alle „Buch-Checker“ und „Buch-Jäger“ in die Buchhandlung Mayersche Ahlen zum gemeinsamen Einkaufen und Basteln (max. 30 Kinder und Jugendliche) ein. Die Teilnehmer dürfen wieder Bücher für den Bestand der Stadtbücherei aussuchen. Anmeldung seit dem 1. Juli in der Stadtbücherei. Kostenfreie Teilnahme.

• Spieleabend und Flohmarkt: Am 16. August erwartet alle SLC-Teilnehmer und alle, die es werden wollen, ein mega SLC -Spieleabend für Groß und Klein und XL- Bücherflohmarkt. Unterstützt wird das Team der Stadtbücherei vom Fachgeschäft für Spiele aus Ahlen „Die Spielerei“. Ruth Rätze und ihre Mitarbeiterinnen bringen viele neue und alte Gesellschaftsspiele mit und erklären diese den Interessierten. Die Teilnahme ist kostenfrei.

• Urkunden und Oskar-Verleihung für die kreativsten Umsetzungen von Buchtiteln… die unterschiedlichen Kategorien des Logbuchs spielen auch zum Abschluss des Sommerleseclubs eine Rolle. Am 28. September um 10.30 Uhr bei der GALA/ Oskar-Verleihung werden im Kino die besonders kreativen Umsetzungen mit „Lese-Oskars“ prämiert und Urkunden an alle erfolgreichen Teilnehmer verliehen. Nach wie vor gibt es bei mindestens drei Einträgen im Logbuch eine Urkunde. Bei Teams mit mehr als 3 Mitgliedern gilt: Jedes Teammitglied muss mindestens einen Stempel gesammelt haben.

• RVM Regionalverkehr Münsterland stellt den Teilnehmern des SLC Bustickets zur Verfügung. Diese können in der Stadtbücherei abgeholt werden.

Unterstützt wird die Leseförderungsaktion des Sommerleseclubs durch:
Kultursekretariat Gütersloh
Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW
Sparkasse Münsterland Ost
McDonalds Ahlen
Buchhandlung Mayersche Ahlen
Lädchen am Pilz
Regionalverkehr Münsterland (RVM)
Anno Verlag Ahlen

Foto: Ermöglichen einen abwechslungsreichen Lesesommer 2019: (v.l.) Saitan Idou (McDonalds Ahlen), Petra Pähler-Paul (Innosozial), Susanne Budt (Lädchen am Pilz), Astrid Eckel (Sparkasse Münsterland Ost), Corinna Büscher (Mayersche Buchhandlung), Frank Krümmer (Anno Verlag), Christoph Wessels und Wiebke Weber (beide Stadt Ahlen)

Ermöglichen einen abwechslungsreichen Lesesommer 2019: (v.l.) Saitan Idou (McDonalds Ahlen), Petra Pähler-Paul (Innosozial), Susanne Budt (Lädchen am Pilz), Astrid Eckel (Sparkasse Münsterland Ost), Corinna Büscher (Mayersche Buchhandlung), Frank Krümmer (Anno Verlag), Christoph Wessels und Wiebke Weber (beide Stadt Ahlen)